WÜRZBURG

Lehrerin wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

Sie soll ein Menschenleben auf dem Gewissen haben: Wegen fahrlässiger Tötung stand heute eine 31-jährige Lehrerin vor dem Amtsgericht Würzburg.
13 Tage nach diesem Unfall auf der Bundesstraße 19 bei Euerhausen verstarb ein 72-jähriger Mann. Gegen die mutmaßliche Unfallverursacherin beginnt an diesem Donnerstag der Prozess. Sie soll 1,25 Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Foto: Foto: Berthold Diem
In dem Prozess vor dem Amtsgericht Würzburg, der an diesem Donnerstag begonnen hatte, ging es um einen Unfall im September 2016 nahe dem Giebelstadter Ortsteil Euerhausen im Landkreis Würzburg. Laut Anklage war die Lehrerin um sieben Uhr morgens mit mehr als 1,2 Promille Alkohol im Blut auf der Bundesstraße B 19 in Richtung Würzburg unterwegs. Kurz vor Euerhausen soll sie mit ihrem Toyota in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Kastenwagen zusammen gestoßen sein. Während das Auto der Frau in den Straßengraben schleuderte, überschlug sich der Kleintransporter. Der 72-jährige Fahrer erlitt schwere ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen