LEINACH

Leinach zeigt Größe

Bei der Auftaktveranstaltung Zwei-Ufer-Land kam vor allem Leinach in den kabarettistischen Beiträgen schlecht weg. Der Gemeinderat sieht dies eher gelassen.
In Leinach scheint allmählich Ruhe einzukehren. Der Gemeinderat sieht nach der misslungenen Auftaktveranstaltung zum Zwei-Ufer-Land keinen Grund, aus dem neuen Tourismusverein auszutreten. Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Erstaunlich ruhig und sachlich verlief die Sitzung des Leinacher Gemeinderates am Dienstagabend. Dies hatte manch einer der Zuhörer sicher nicht erwartet, nachdem es unrühmliche Äußerungen bei der Auftaktveranstaltung des Tourismusvereins „Zwei-Ufer-Land am Main“ gegeben hatte. Wie Bürgermeister Uwe Klüpfel (CFW) und auch der Vereinsvorstand im Nachgang der Veranstaltung, widmete sich auch der Gemeinderat einer eher sachlichen Aufarbeitung, ohne jegliche Emotionen. „Angekommen, registriert, abhaken – und bei nächster Gelegenheit sich einfach auf höherem Niveau bewegen“, lautete ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen