WÜRZBURG

Lenssens Predigt hilft Flüchtlingen

Die Stimme des Domkapitulars ist jetzt auf CD gebrannt - in einem Benefizprojekt für Flüchtlinge. Initiiert hat es eine sehr bekannte Würzburgerin.
Seit 25 Jahren auf der Kanzel im Dom: Jürgen Lenssen. „Sonntags, halbzwölf“ lautet der Titel einer Benefiz-CD mit Predigten von ihm. Foto: Foto: Th. Obermeier
Es ist dunkel im unteren Geschoss des Museums am Dom. Gelegentlich hört man einen Besucher husten, sonst ist es mucksmäuschenstill. Eine Stimme schwebt im Raum, untermalt von meditativer Musik. Diese Stimme kennen viele Besucher des Kiliansdoms aus dem 11.30 Uhr-Gottesdienst: Domkapitular Jürgen Lenssen ist jetzt auf CD gebrannt. Dieser Klangträger ist Inhalt eines Benefizprojektes, das Flüchtlingen zu Gute kommen wird. Ein bisschen klingt der Seelsorger wie ein moderner Schlagerstar, der sich dem Sprechgesang verschrieben hat. Doch die tiefgründigen Texte wischen diesen ersten Eindruck schnell weg. Es sind ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen