Ochsenfurt

Lesen, was geht: Ferienprogramm der Stadtbibliothek

Zauberer Punchinello mit Bauchrednerpuppe Gundula, Bibliotheksmitarbeiterin Katharina Skunca, Bibliotheksleiterin Catharina Bukatsch, die Gewinnerin Anne Sponsel und Bürgermeister Peter Juks (von links). Foto: Helmut Rienecker

Langweilige Sommerferien? Nicht für die Sommerferien-Leseclubmitglieder der Stadtbibliothek Ochsenfurt. Da hieß es wieder „Lesen was geht“ und die Kinder im Grundschulalter waren eifrig dabei, die brandneuen Bücher, die die Bibliothek extra für sie gekauft hat, zu lesen und zu bewerten. Die Bewertungskärtchen waren gleichzeitig auch die Lose für die Ziehung beim großen Abschlussfest, heißt es in einer Pressemitteilung.

Hier begeisterte Zauberer Punchinello zunächst die jungen Clubmitglieder mit seiner magischen Zaubershow. Dann wurde es spannend – wer gewinnt den Sommerferien-Leseclub 2019? Bürgermeister Peter Juks übernahm die Verlosung und so ging der 1. Platz, eine Freikarte für das Dinosaurier Museum im Altmühltal, an Anne Sponsel. Weil er besonders fleißig gelesen hatte, durfte sich Karol Gnap ebenfalls über eine Freikarte freuen. Auch die anderen Clubmitglieder gingen nicht leer aus, sondern erhielten neben einer Urkunde noch tolle Sachpreise und Gutscheine. Zum Abschluss spendiert Bürgermeister Peter Juks noch eine Runde Äpfel für alle.

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Altmühltal
  • Bibliotheken
  • Bücher
  • Ferienprogramme
  • Peter Juks
  • Sommerferien
  • Stadtbüchereien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!