Würzburg

Leserforum: Seelsorger immer als Rettungsanker erlebt

Grundsätzlich bin ich sehr dafür, dass Leute auf die Straße gehen. Sich für die Rechte von Minderheiten einsetzen und für Denkanstöße sorgen. Bezüglich dieser Demo jedoch konnte ich nicht wirklich einen Zusammenhang zwischen Homophobie und Psychotherapie und Seelsorge herstellen.
Zum Artikel "Laute Demonstrationen gegen Homophobie" in der Ausgabe der Main-Post von Freitag, 8. Juni, S. 26:Grundsätzlich bin ich sehr dafür, dass Leute auf die Straße gehen. Sich für die Rechte von Minderheiten einsetzen und für Denkanstöße sorgen. Bezüglich dieser Demo jedoch konnte ich nicht wirklich einen Zusammenhang zwischen Homophobie und Psychotherapie und Seelsorge herstellen. Antifa und Linke engagieren sich gegen ein Symposium von Seelsorgern, Psychologen, Psychiatern, Psychotherapeuten und Medizinern aus allen Konfessionen?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen