Würzburg

Leserforum: Verkehr muss abgeleitet werden

Erste Feststellung,: das Meeviertel besteht nicht aus einem 120 Meter Teil der Zeller Straße. Ab dem grünen Baum haben wir die Deutschhauskirche, das Amt für Landwirtschaft, das Deutschhaus Gymnasium und die Norma. Zweite Feststellung: Mehrere Hundert Anwohner des Meeviertel der Dreikronenstraße, Saalgasse und Burkarderstraße, ohne Nebengassen, haben mehr Lärm und Stau zu verkraften, dazu kommen über 1200 Flusskreuzfahrschiffe. Diese Anwohner fordern schon seit Jahren Lärmschutzmaßnahmen und Lebensqualität. Hier muss zuerst der Hebel angesetzt werden, dann gibt es auch eine Entlastung der Zeller Straße. 

Die Zeller Straße als Einbahnstraße kann und muss bergaufwärts in Richtung Höchberger Tor geführt werden. Damit wird auch die Belastung durch den Schüler-Zubringservice der Eltern halbiert und die Linienführung der Buslinie 7 bleibt erhalten. Der Verkehr aus Höchberg, Zell, Hettstadt und der Zellerau muss über die Friedensbrücke abgeleitet werden. 

Siegbert Schneider
97070 Würzburg

Schlagworte

  • Würzburg
  • Deutschhauskirche
  • Landwirtschaft
  • Landwirtschaftsämter
  • Lärm
  • Lärmschutzmaßnahmen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!