WÜRZBURG

Lesung mit Ingo Schulze: Unsere schönen neuen Kleider

Im Rahmen der Diskussionsreihe „Von Geld und Götzen – kontrovers“ lädt das Mainfranken Theater am Montag, 7. April um 19.30 Uhr zu einer Lesung mit Ingo Schulze in seine Foyer ein. Das Thema: „Unsere schönen neuen Kleider“. Der Schriftsteller versteht sich als politischer Mensch, der öffentlich Position bezieht. „In seiner faktenreichen wie poetischen Analyse des Status quo benennt er die Ursachen von Demokratieverlust, sozialer Polarisierung und Ungerechtigkeit“, schreibt das Theater.

Seit Mitte der 90er-Jahre lebt Schulze als freier Schriftsteller in Berlin. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielt er den Alfred-Döblin-Förderpreis und Preis der Leipziger Buchmesse. Schulzes 2010 erschienener Erzählband „Orangen und Engel. Italienische Skizzen“ entstand während eines Stipendiums an der Villa Massimo in Rom.

Das Theater setzt sich mit seinem Spielzeitthema „Von Geld und Götzen“ sowohl künstlerisch als auch wissenschaftlich-analytisch auseinander. Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kirche und Kultur wurden eingeladen, ihre Perspektive darzulegen. Jede dieser Veranstaltungen wird künstlerisch vom Bürgerchor begleitet.

Karten kosten 7 (ermäßigt 5) Euro.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Redaktion Süd
  • Alfred Döblin
  • Ingo Schulze
  • Theater
  • Ungerechtigkeiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!