Würzburg

Letzte Wünsche erfüllen

Seit einigen Jahren organisieren Stefan und Angelika Ullrich aus Marktsteft im Dezember in der Gasse vor ihrem Haus ein privates Glühweintrinken und Bratwurstessen – immer für einen guten Zweck, heißt es in einer Pressemitteilung. „In diesem Jahr haben mir Freunde geholfen, denn mein Mann ist derzeit als Soldat in Afghanistan im Einsatz“, erzählt Angelika Ullrich (zweite von rechts) bei der symbolischen Scheckübergabe. Auch Sohn Maximilian (zweite von links) hat kräftig mit angepackt, so dass die Traditionsveranstaltung wieder ein Erfolg wurde. Der Reinerlös von 1200 Euro ging erneut an den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen, denn „wir haben gesehen, wieviel Gutes ihr damit bewirkt“, sagten die beiden. Stadtbeauftragter Joachim Gold (links) und die Koordinatorin für Hospizarbeit Christine Freitag (rechts) waren beeindruckt von der Summe, die zusammengekommen war. „Wir möchten in diesem Jahr noch einen eigenen Herzenswunsch-Krankenwagen anschaffen, damit wir unabhängig von anderen (Sanitäts-)Einsätzen Menschen, die am Ende ihres Lebens stehen, zu ein paar Stunden Glück verhelfen können“, erklärte Gold, wofür diese Spende eingesetzt werden wird. Weitere Informationen: Christine Freitag, Telefon: 0931/4505-227 oder http://www.malteser-wuerzburg.de/dienste-und-leistungen/weitere-dienstleistungen/herzenswunsch-krankenwagen.html. Seit 2017 gibt es den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen in Würzburg. Menschen sortieren am Ende des Lebens ihre Gedanken, lassen ihr Leben Revue passieren. Um möglichst vielen unheilbar kranken Menschen einen letzten Herzenswunsch erfüllen zu können, brauchen die Malteser dennoch finanzielle Unterstützung, denn das Projekt ist rein spendenfinanziert. Malteser Hilfsdienst, Pax-Bank eG, IBAN DE22 3706 0120 1201 2223 00 BIC GENODED1PA7, Stichwort „Herzenswunsch“.

Schlagworte

  • Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!