Würzburg

Lichtdurchflutet shoppen

Was „stinknormal“ ist, lockt keinen Kunden mehr hinterm Ofen hervor.
Vanessa Mrasek Foto: Pat Christ
Was „stinknormal“ ist, lockt keinen Kunden mehr hinterm Ofen hervor. Mit jedem neuen Supermarkt steigen die Erwartungen ans Einkaufserlebnis: Die Konsumenten erhoffen sich etwas Überraschendes. Vanessa Mrasek und Laura Schaller von der Hochschule Würzburg-Schweinfurt entwickelten ein extravagantes Marktkonzept, das ein neues Einkaufserlebnis beschert. Damit überzeugten sie die Jury des Studentenwettbewerbs der Vereinigung freischaffender Architekten (VfA).Ein Supermarkt dient heute nicht mehr nur dazu, sich das Nötigste für die nächsten Tage zu besorgen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen