Neubrunn

Liederkrone-Fasenacht: Jugendsprache, Minions und Pharaonen

Das Männerballett entführte das Publikum in das "Land der Pharaonen". Foto: Andrea Kemmer

Bei der Neubrunner "Liederkrone-Fasenacht" kam jeder auf seine Kosten. Mit den insgesamt 17 Programmpunkten und den circa 90 Akteuren gestaltete sich das gut vierstündige Programm im ausverkauften Vereinsheim "Am Trieb" sehr kurzweilig. Die Moderation der Veranstaltung übernahmen in bewährter Weise Udo Pfreundschuh und Fabian Brückner, die gekonnt durch den Abend führten.

Fotoserie

Liederkrone-Fasenacht

zur Fotoansicht

Das Faschingstreiben eröffneten die Jüngsten vom Gesangverein, die mit ihrer "Samba" die Bühne rockten. Trainiert wurden die Tanzmäuse von Stefanie Menig und Simone Pschiebl. In der Jugend-Bütt übersetzten Zoe Steiner und Cara Steiler dem Publikum die Jugendsprache. Anschließend eroberte die Purzelgarde als "Minions"-Bande tänzerisch die Bühne. Den Tanz brachten ihnen Annika Ködel und Bianca Pilsner bei.

Die Purzelgarde eroberte als Minions die Bühne. Foto: Andrea Kemmer

Liane Schilling, die von einer Großstadtpflanze zu einer Landpomeranze wurde, verglich mit Hilfe ihres Stichwortgebers Ereignisse aus dem Dorfgeschehen mit ähnlichen Ereignissen in Berlin. Danach ließen im total dunklen Vereinsheim die "Calumaniaa" mit Leuchtmodulen die Bühne erleuchten. Als Trainerinnen fungierten hier Andrea Seubert und Alexandra Uher. Beim Sketch "Kino" durfte das Publikum erleben, was Kinobesucher mitmachen, wenn ein Pärchen keine nebeneinander liegende Sitzplätze mehr bekommt. Die Wahrsagerin und ihre Kugel, Simone Huppmann und Matthias Bauer, berichteten aus den Dorfgeschehen und warfen einen Blick in die Zukunft. Anschließend trugen die "Ex-Witwen" singend ihre Wünsche in Bezug auf ihre Ehemänner an die gute Fee vor.

Die Wahrsagerin berichtete aus dem Dorfgeschehen. Foto: Andrea Kemmer

Mit spitzer Zunge, aber nie unter der Gürtellinie

Nach der Pause begeisterte das Männerballett mit ihrem Tanz "Im Land der Pharaonen". Sie wurden von Saskia Fries und Selina Schwarz trainiert. Danach erörterte Udo Pfreundschuh als "Neubrunner Dorfpolizist" gekonnt das Orts- und Vereinsgeschehen. Mit spitzer Zunge, aber nie unter der Gürtellinie, bekam bei ihm jeder was ab und er erntete hierfür tosenden Applaus. Die Dancing Divas entführen das Publikum mit ihrem Tanz in den "Wilden Westen". Sie wurden von Simone Huppmann und Monja Lanig trainiert.

"Synchron-Haarewaschen" ganz ohne Worte

Mit ihrer Musik auf und mit Bürogegenständen begeisterte die Gruppe "Schrott Percussion Project" die Anwesenden und ließen dann der The Next Generation bei der Zugabe den Vortritt. Julius Pfreundschuh besang in seiner Bütt das Dorfgeschehen "Schön ist das nicht" und die Gruppe Showtime kamen beim "Synchron-Haarewaschen" ganz ohne Worte aus. Anschließend unterhielten Die drei Fragezeichen die Anwesenden mit Hintergrundwissen über die Gema und Erdnüsse. Das offizielle Programm beendeten die Hässlichen Moskitos, die als "Indianer" die Bühne beben ließen. Die Mädels trainieren sich selbst.

Jeder der Tanzgruppen hatten als Zugabe einen zweiten Tanz einstudiert, für die sie ebenfalls mit großem Beifall belohnt wurden. Alle Akteure sind Mitglieder aus den verschiedenen Chorgattungen des Gesangvereins Liederkrone Neubrunn und dem zum Verein gehörenden Fanfarenzug Fränkische Herolde Neubrunn. Abschließend spielten die "Dusenbecks" auf und das Publikum schwang das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden. Für Technik, Sound und Licht waren Josef Kemmer und Luis dos Santos zuständig.

Die Mitwirkenden

Tanzmäuse "Samba": Rafaela Barth, Jana Bauer, Milena Depperschmidt, Sophia Gieschen, Mariella May, Charlotte Menig, Emilia Menig, Mina Pfeuffer, Marie Pschiebl, Jule Schmölz, Hannes Schönenberg, Hanna Seifer, Luisa Seifer, Mara Uher; Trainerinnen: Stefanie Menig und Simone Pschiebl.

Bütt "Übersetzung der Jugendsprache": Cara Steiler und Zoe Steiner. 

Purzelgarde "Minions": Olivia Barth, Jonas Bauer, Nick Baunach, Tim Baunach, Alessia Blascke, Anastasia Depperschmidt, Leo Enskat, Melina Hartmann, Amy Hauck, Jana Hellmann, Sophia Kaufmann, Leni Kettner, Luna Kolle, Constantin May, Lennard Menig, Finja Rauch, Marylin Rösch, Katy Seubert, Ben Uher, Robin Uher, Jule Väth; Trainerinnen: Bianca Pilsner und Annika Ködel.

Bütt "Großstadtpflanze – Dorfpomeranze": Liane Schilling und Nobert Schilling.

Lichtschow "Calumaniaa": Nicklas Hartmann, Aaron Kretzschmar, Caspar Leuchtweis, Maik Seubert, Luisa Uher; Trainerinnen: Andrea Seubert und Alexandra Uher.

Sketch "Im Kino": Annika Fries, Edith Fries, Christian Grill, Frank Hellmann, Steffen Huppmann, Annika Ködel und Michael Rauch.

Wahrsagerin und ihre Kugel: Matthias Bauer und Simone Huppmann.

Die Ex-Witwen: Edith Fries, Sabine Pfreundschuh, Alexandra Uher; Musik: Marco Uher.

Männerballett "Im Land der Pharaonen": Johannes Betz, Sebastian Blatz, Daniel Dengel, Jakob Dongus, Steffen Fries, Nikolas Hellmann, Manuel Höß, Steffen Huppmann, Michael Rauch, Sebastian Schönenberg, Frank Steiler, Michael Trapp; Trainerinnen: Saskia Fries und Selina Schwarz.

Bütt "Ein Dorfpolizist": Udo Pfreundschuh.

Dancing Divas "Im wilden Westen": Rojin Aras, Evelin Bastron, Maja Dengel, Alina Huppmann, Clara Leuchtweis, Jana Peters, Cara Steiler, Zoe Steiner, Romy Uher; Trainerinnen: Simone Huppmann und Monja Lanig.

Schrott-Perkussion-Projekt "In der Gemeindeverwaltung": Daniel Dengel, Matthias May, Tobias Menig, Marco Uher und Ralf Uher.

Schrott-Perkussion-Projekt "The Next Generation": Maja Hofmann, Luis dos Santos, Luisa Uher und Robin Uher.

Musikalische Bütt "Schön ist das nicht": Julius Pfreundschuh.

Showtime "Synchron-Haarewaschen": Frank Hellmann, Steffen Huppmann und Michael Rauch.

Die 3 Fragezeichen: Matthias May, Marco Uher und Ralf Uher.

Hässliche Moskitos "Indianer": Alina Baunach, Maja Hofmann, Barbara Kemmer, Melina Kretzschmar, Julia Küth, Alisia Lanig, Julia Lurz, Pauline Menig, Milena Müller, Marie Pfreundschuh, Michaela Rösch und Luisa Uher.

Musik: Ralf Uher, Marco Uher, Matthias May, Tobias Menig und Andreas Heunisch.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Neubrunn
  • Andrea Kemmer
  • Gesangsvereine
  • Kinobesucher
  • Michael Rauch
  • Publikum
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!