WÜRZBURG

Linke Parolen am Germania-Haus

(ej) Schon vor einigen Tagen wurde die „Nikolausburg“, in der seit knapp 100 Jahren die Burschenschaft Germania ihr Heim gefunden hat, Opfer eines oder mehrerer Schmierers. Die Verantwortlichen der Burschenschaft sehen darin einen politisch motivierten Angriff von linken Kräften.
Schmierer-Alarm: Unbekannte verunzierten das Haus der Burschenschaft Germania am Nikolausberg. Foto: Foto: Germania
(ej) Schon vor einigen Tagen wurde die „Nikolausburg“, in der seit knapp 100 Jahren die Burschenschaft Germania ihr Heim gefunden hat, Opfer eines oder mehrerer Schmierers. Die Verantwortlichen der Burschenschaft sehen darin einen politisch motivierten Angriff von linken Kräften. Die Westfassade des unter Schutz stehenden Gebäudes wurde mit mehreren Parolen wie „Deutschland verrecke“ und „Faschisten bekämpfen“ beschmiert, ebenso wurden Fenster, Haustüren und Schilder verschandelt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen