OCHSENFURT/LEIPZIG

Linke: Simone Barrientos nicht im Vorstand

Simone Barrientos im Bundestagswahlkampf 2017.
Simone Barrientos im Bundestagswahlkampf 2017. Foto: Angie Wolf

Die Bundestagsabgeordnete Simone Barrientos (Ochsenfurt) ist mit ihrer Kandidatur für den Bundesvorstand der Linken in Leipzig gescheitert. Rein stimmenmäßig hätte es beim Parteitag zwar für einen Platz im 44-köpfigen Gremium gereicht, so Parteisprecherin Sonja Giese.

Weil aber in der Linke-Satzung festgeschrieben sei, dass nicht mehr als die Hälfte der Vorstandsmitglieder ein Mandat innehaben dürfen, rutschte Barrientos am Ende doch wieder aus dem Gremium. Die 54-Jährige nimmt das Ergebnis gelassen: „Das geht schon in Ordnung. Ich kämpfe auch so weiter für linke Inhalte“, sagte sie auf Nachfrage.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Michael Czygan
  • Parteitage
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!