Zeubelried

Linsenspitzerfest: Warum nach 38 Jahren Schluss ist

Das außergewöhnliche Dorffest in Zeubelried wird es nicht mehr geben. Der Festausschuss hat nachvollziehbare Gründe für seine Entscheidung.
Im Festreigen der Region war das Zeubelrieder Linsenspitzerfest 38 Jahre lang etwas Besonderes. Jetzt hat der Festausschuss entschieden aufzuhören. Unser Archivbild entstand 2006. Foto: Gerhard Meißner
An jedem dritten Wochenende im August beim Linsenspitzerfest wurde Zeubelried zum heimlichen Mittelpunkt der Region. Nach 38 Jahren ist damit nun Schluss. Die Festgemeinschaft hat es so entschieden. Das Fest ist den 160 Einwohnern im kleinsten Ochsenfurter Ortsteil mit den Jahren buchstäblich über den Kopf gewachsen.Eines schickt Luitpold Bissinger, Vorsitzender von Feuerwehr und Musikkapelle,  voraus: "Es hat keinen Krach gegeben, wie das normalerweise ist, wenn ein Fest abgesagt wird." Im Gegenteil: Die Dorfgemeinschaft war stolz auf das Linsenspitzerfest.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen