Randersacker

Literarische Weinprobe mit Lokalkolorit

Literarische Weinprobe (von links): Bruno Schmitt, Landrat Eberhard Nuß, die ehemalige fränkische Weinkönigin Klara Zehnder, die Randersackerer Weinprinzessin Madleine Füßl und Kreisrat Heiko Lörner. Foto: Bärbel Schmitt

Ausgelassene Stimmung herrschte bei der vom Ortsvorsitzenden Heiko Lörner organisierten Literarischen Weinprobe der CSU Randersacker. Landrat Eberhard Nuß übernahm den literarischen Teil mit allerlei lustigen Anekdoten und gekonntem Wortwitz, heißt es in einer CSU-Pressemitteilung. Dazu stellte die ehemalige fränkische Weinkönigin Klara Zehnder zusammen mit der Randersackerer Weinprinzessin Madleine Füßl sechs Randersackerer Weine fachlich gekonnt vor, zudem gab es für alle eine fränkische Brotzeit..

Alles, nur nicht Hochdeutsch, hörten die Gäste im voll besetzten Weinhaus Ewig Leben. Als Profi bediente sich Nuß vor allem der internen Informationen von Kreisrat Heiko Lörner, um die Ehrengäste aufs Korn zu nehmen – gewürzt mit viel Lokalkolorit. Bürgermeister Michael Sedelmayer gehörte ebenso wie Pfarrer Fuchs dazu.

Hintergründig und voller schwarzem Humor griff Nuß mit jeder Menge Situationskomik Themen quer durch die Gesellschaft auf und zitierte Gedichte bekannter fränkischer Mundartautoren. Über drei Stunden strapazierte er die Lachmuskeln des Publikums und erntete dafür reichlich Applaus, so die Mitteilung.

Schlagworte

  • Randersacker
  • CSU
  • Eberhard Nuß
  • Fränkische Weinköniginnen
  • Heiko Lörner
  • Literatur
  • Wein
  • Weinköniginnen
  • Weinproben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!