HÖCHBERG

Literarischer Abend in der Höchberger Bibliothek

Kreis um Gerhild Götz hat aus Klassikern der deutschen Lyrik gelesen. Dabei wurde jedes Stück eigens interpretiert
Renate Drach mit den Flöten und Birgit Hutzel am Akkordeon bereicherten den Literaturabend musikalisch. Foto: Foto: Matthias Ernst
Jedes Jahr widmet sich der Literaturkreis um Gerhild Götz einem anderen Thema und bringt es einer Literatur begeisterten Zuhörerschar nahe. In Zusammenarbeit mit der Höchberger Bibliothek ergibt sich so ein Rundgang durch alle Genres der Literatur. In diesem Jahr stand die Lyrik rund um „Aufbruch und Wiederkehr“ im Focus von Gerhild Götz, Gernot Huppmann, Verena Koch-Dörken, Brigitte Miebach-Schrader und Petra Heß. Lyrik aus drei Jahrhunderten von unterschiedlichen Autoren und mit allen Blickwinkeln wurde geboten. Neben Klassikern von Goethe und Schiller waren in diesem Jahr auch Gedichte und ...