WÜRZBURG

MHKW will vierten Ofen bauen

Der Zweckverband Abfallwirtschaft möchte eine Anlage für die Verbrennung von Klärschlamm errichten und damit ein Problem vieler Kläranlagenbetreiber lösen.
Rund 220 000 Tonnen Müll verschwinden pro Jahr in den Öfen des Würzburger Müllheizkraftwerks. In absehbarer Zukunft könnten 50 000 Tonnen Klärschlamm hinzukommen. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Während man sich im Würzburger Müllheizkraftwerk (MHKW) auf die Sanierung der drei bestehenden Ofenlinien vorbereitet, ranken sich die Überlegungen im Zweckverband Abfallwirtschaft bereits um den Bau eines vierten Ofens am Faulenberg. Der soll ausschließlich Klärschlamm verbrennen und dazu beitragen, wertvolle Phosphate zurück zu gewinnen. In der jüngsten Verbandsversammlung wurden dazu die Weichen gestellt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen