Mäuerle am Kranenkai bekommt einen Zaun

Altstadt (wolf) Die Stadt setzt auf das Mäuerchen zwischen Main und Kranenkai einen Zaun.
Altstadt (wolf) Die Stadt setzt auf das Mäuerchen zwischen Main und Kranenkai einen Zaun. Kosten: 70 000 Euro. Grund: Unfallvermeidung. Es hagelt Proteste. Der Kranenkai, rund 300 Meter lang, ist so etwas wie der Stadtbalkon der Würzburger. Sobald die Tage wärmer werden, kommen die Bürger und lassen sich nieder, mit schönster Aussicht auf die alte Mainbrücke, Festung, Käppele. Besonders beliebt, weil sehr romantisch, ist das "Mäuerle". Wer am lauen Sommerabend nach zehn Uhr kommt, hat in der Regel Pech und findet kein Plätzchen mehr. Das Idyll soll gleich zweifach ein Ende haben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen