MARGETSHÖCHHEIM

Main-Streuobst-Bienen Genossenschaft: Streuobst und die Honigbiene pflegen

In der Sandflur in Margetshöchheim werden auf den von der Main-Streuobst-Bienen Genossenschaft gepachteten Flächen seit einigen Jahren wieder regelmäßig Streuobstbäume gepflanzt.
Ein Platz für Obstbäume: Das milde Wetter haben Schüler der Grund- und Mittelschule Margetshöchheim vor kurzem für eine Pflanzaktion in der Sandflur genutzt. Krischan Cords erklärte ihnen, welche Bäume gepflanzt werden. Foto: Foto: Gideon Zoryiku
In der Sandflur in Margetshöchheim werden die von der Main-Streuobst-Bienen Genossenschaft gepachteten Flächen seit einigen Jahren wieder regelmäßig Streuobstbäume gepflanzt, um das dort bestehende Streuobstgebiet zu erhalten und zu verjüngen. Heuer wurden 25 Apfel- und Birnenbäume gepflanzt. Seit Herbst 2012 sind es bereits über 150 Obstbäume. Es handelt sich dabei um Sortenraritäten, die im Rahmen der Sortenkartierung des Landkreises Würzburg erfasst und veredelt wurden. Neben dem Erhalt sei ein großes Anliegen der Gemeinde und der Genossenschaft, die Besonderheiten dieser artenreichen Flächen mit den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen