WÜRZBURG

Mainfranken-Messe: Die Stadt zeigt blühende Ideen in Halle 1

Stadtgrafiker zeigt Messestand
Der Stadtgrafiker Markus Westendorf in der Halle 1 der Mainfranken-Messe. Er gestaltet in der Halle der Stadt Würzburg als Hauptthema die Landesgartenschau 2018. Foto: Daniel Peter Foto: Daniel Peter

Markus Westendorf hat seinen Arbeitsplatz vom Rathaus auf die Mainwiesen verlegt. Zum siebten Mal ist der Stadtgrafiker verantwortlich für die Gestaltung der Halle der Stadt bei der Mainfranken-Messe. Was hier in phantasievollen Bildern und Grafiker zu sehen ist, stammt alles aus seiner Feder – auch das überdimensionale Plakat zur Landesgartenschau 2018: Zwei Menschen sind abgehoben, schweben unter einem Himmel in Orange, getragen von den Idee, die in Würzburg gewachsen sind und weiter wachsen.

An diesem Samstag startet die Mainfranken-Messe. Mit 650 Ausstellern in 23 Hallen und auf dem Freigelände zwischen Friedensbrücke und Brücke der Deutschen Einheit ist sie die größte Leistungsschau der Region. Da darf auch die Stadt Würzburg als Träger der Veranstaltung nicht fehlen. Organisiert wird die Messe wieder von der Nürnberger Messegesellschaft AFAG.

Liegestühle und Honigbienen

Wie immer gibt die Stadt in Halle 1 einen Blick in aktuelle Themen der Verwaltung, die mit zwanzig Dienststellen vertreten ist. Dabei steht diesmal die Landesgartenschau 2018 im Mittelpunkt.

Auf einer Schaufläche von 200 Quadratmetern können sich die Besucher vom Gartenamt inspirieren lassen, welche Blütenpracht auf dem Gelände der Landesgartenschau am Hubland vom 12. April bis 7. Oktober 2018 zu sehen sein wird. Auch ein „Pop-Up-Garten“ taucht hier auf und lädt mit Liegestühlen zum Verweilen ein. Die Bühne der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt präsentiert dazu Themen wie den „kulturellen Garten“ und die „faszinierende Welt der Honigbienen“.

Basketballer in der Halle der Stadt

Das städtische Baureferat und der Entwässerungsbetrieb lassen mit 3D-Brillen einen Blick in den Balthasar-Neumann-Kanal werfen und Würzburger Brunnen neu entdecken. Täglich kommen auch Basketballer von s.Oliver in die Halle der Stadt.

Am Stand der „Stadtreiniger“ werden die Besucher bei der Umweltstation spielerisch auf die Problematik der Vermüllung der Würzburger Grünflächen aufmerksam gemacht, etwa nach einem Grillgelage auf den Mainwiesen.

Auch das Mainfranken-Theater ist auf der Messe vertreten und gibt einen Blick in das vielfältige Programm der aktuellen Spielzeit und stellt Produktionen aus den Sparten Schauspiel, Musiktheater, Ballett und Konzert vor. Beim Museum im Kulturspeicher stehen Gemälde von Rupprecht Geiger und Gertraud Rostosky im Mittelpunkt.

Eine Modenschau thailändischer Frauen

Der Fachbereich Congress Tourismus Würzburg informiert über Stadtführungen, Ausflüge, Gästeprogramme und besonderen Highlights in der Stadt. Das Aktivbüro der Stadt informiert über die vielfältigen Möglichkeiten der Selbsthilfe in Würzburg. Eine Besonderheit ist hier der Tag des Ehrenamtes am 3. Oktober mit einer Modenschau der Selbsthilfegruppe thailändischer Frauen.

Das Bürgerspital stellt auf der Messe sein neues Wohnstift vor und präsentiert sein Mentoren-Programm, das von Auszubildenden in der Altenpflege entwickelt wurde. Weitere Informationen gibt es über Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadt, über die 36 internationalen Gesellschaften in Würzburg über Verbraucherschutz und Lebensmittelüberwachung.

Die Mainfranken-Messe beginnt am 30. September und dauert bis einschließlich 8. Oktober. Tägliche Öffnungszeiten sind von 9.30 bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr). Die Eintrittskarte kostet für Erwachsene 9.50 Euro, für Rentner, Behinderte, Schüler und Studenten 8 Euro, für Kinder 6 Euro. Kinder bis zehn Jahren haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt.

Rückblick

  1. Mainfranken-Messe in Würzburg endet mit 101 000 Besuchern
  2. Klimawandel und Turbinen: "Viele Fischarten haben es schwer"
  3. Mainfranken Messe: Stadt präsentiert Kinder-Stadtplan
  4. Das sind die Highlights der Mainfranken-Messe
  5. Sabbaticals immer beliebter: Würzburger Experte gibt Tipps
  6. Alles Wichtige zur Mainfranken-Messe in Würzburg
  7. Mainfranken-Messe in Würzburg: 40 Karten zu gewinnen
  8. Blick in eine ländliche Idylle
  9. Beethoven mit Kraft und Zärtlichkeit
  10. 103.200 Menschen besuchten die Mainfranken-Messe
  11. Mainfranken-Messe: Den Besuchern die Angst vor Kliniken nehmen
  12. Mainfranken-Messe: Von Heuschrecken und Zauberstäben
  13. Die Höhepunkte der Mainfranken-Messe
  14. Mainfranken-Messe: Räder, Rap und viele Reden
  15. Darum lohnt sich ein Abstecher auf die Mainfranken-Messe
  16. Mainfranken-Messe: Die Stadt zeigt blühende Ideen in Halle 1
  17. Gelebte Tradition mit frischem Flair
  18. Mainfranken-Messe: So ticken die Aussteller
  19. 105 000 Besucher auf der Mainfranken-Messe
  20. Diskussionsrunde: Die lokalen Medien sind gut gerüstet
  21. Messe: Reichtum der Region auf dem Teller
  22. Mainfranken-Messe: Ihr Tipp
  23. Von Glühbirnen und Sichtbeton
  24. Von Glühbirnen und Sichtbeton
  25. Mainfranken-Messe: 20 500 Besucher am Eröffnungswochenende
  26. Alle zwei Jahre wieder: Mainfranken-Messe eröffnet
  27. Mainfranken-Messe hofft wieder auf 100.000 Besucher
  28. Der Mann am Schifferklavier
  29. Tipp der Redaktion: Samstag/Sonntag auf der Messe
  30. 100.000 Besucher zu Mainfranken-Messe erwartet
  31. Kultur, Sport und Bildung: Die Stadt auf der Mainfranken-Messe
  32. Wirtschaften und arbeiten in Würzburg 2030
  33. Mainfranken-Messe wird wieder Treffpunkt der Region
  34. Dachmarke Rhön auf der Mainfranken-Messe
  35. Mainfranken-Messe: Aufbau der Hallen hat schon begonnen
  36. 1556 Kilometer von Dundee nach Würzburg
  37. Flachbildfernseher auf der Mainfranken-Messe gewonnen
  38. Mainfranken-Messe verzeichnet gut 100.000 Besucher
  39. Rezept-Ideen von der Messe: scharfes Topinamburgemüse
  40. Herberts Messerundgang: Die Früchte einer Jumelage
  41. Bistum lockt bei Mainfranken-Messe mit Modellhubschraubern
  42. Keine Gewalt: Aktion für familienfreundliche Computerspiele
  43. Halbzeit-Bilanz: 62.000 Besucher nach fünf Tagen
  44. Herberts Messerundgang: Genießen für die Region
  45. Vom Pomologen zum „Apfeldoktor“
  46. Reinhold Messner übertrumpft von Michl Müller
  47. Zwischen Windkraftwerk und Gurkenhobel
  48. Familienfreundliche Unternehmen ausgezeichnet
  49. "Enormes Potenzial": Mainfranken-Messe eröffnet
  50. FH-Studenten machen Programm

Schlagworte

  • Würzburg
  • Herbert Kriener
  • Basketballspieler
  • Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt
  • Ideen
  • Landesgartenschau 2018
  • Mainfrankenmesse
  • Modenschauen
  • Museum im Kulturspeicher
  • Rupprecht Geiger
  • Stadt Würzburg
  • Thailändische Frauen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!