WÜRZBURG

Mainfranken-Messe: Stadt zeigt sich in Halle 1 vielfältig

Probeflug: Letzte Messe-Vorbereitungsarbeiten in Halle 1.SCHWARZOTT
Probeflug: Letzte Messe-Vorbereitungsarbeiten in Halle 1.SCHWARZOTT Foto: Foto:

(bert) Nach einem messelosen Jahr 2010 wird an diesem Samstag auf den Mainwiesen unterhalb der Friedensbrücke die 27. Mainfranken-Messe eröffnet. Die Stadt Würzburg ist nicht nur Träger, sondern leistet in Halle 1 traditionell auch einen wichtigen Messebeitrag.

Das Motto heißt diesmal „zukunft@würzburg“. Städtische Referate und kommunalen Einrichtungen informieren über das vielfältige Leben in der Stadt. So stellt sich der Ausländer- und Integrationsbeirat vor, der seit 1995 für das friedliche Zusammenleben und die Verständigung zwischen den Völkern in Würzburg eintritt. Unter dem Motto „Zusammenhalten – Zukunft gewinnen“ werden die Besucher mit interaktiven Aktionen zum Nachdenken angeregt. Themen sind zum Beispiel „Weltoffenheit nur im Kühlschrank?

Das Baureferat der Stadt präsentiert aktuelle Projekte wie die Umwandlung das ehemaligen Kasernengeländes am Hubland in einen attraktiven Stadtteil, die Erfolge des Programms „Soziale Stadt“ am Heuchelhof, die neue Entwicklung in der Zellerau mit neuem Jugendzentrum, Kletterzentrum, Bildungsangebote und Freizeitmöglichkeiten am Mainufer. Der Entwässerungsbetrieb demonstriert mit einem Modell das geplante Großprojekt der neuen Faulung im Klärwerk.

Das Bürgerbüro informiert über Gelbe Säcke, den Abfallkalender, Öffnungszeiten, Stadtpläne, Hundetüte und die „nette Toilette“, über Kfz-Zulassungen, Pass- und Personalausweise, Gewerbewesen oder Fundsachen. Geöffnet ist das Bürgerbüro auf der Mainfranken-Messe am 1., 3., 5., 7., 8. und 10. Oktober jeweils von 10.30 bis 14.30 Uhr. Am Mittwoch, 5. Oktober, veranstaltet das Aktivbüros der Stadt einen Aktionstag zum Thema Bürgerengagement in Kooperation mit dem Treffpunkt Ehrenamt des Arbeiter-Samariter-Bundes.

Das Büro Würzburg International gibt einen Einblick das das Netzwerk von zehn Partnerstädten auf vier Kontinenten als Beitrag für Frieden und internationale Zusammenarbeit. Vertreten sind auch die Internationale Gesellschaften, von denen es nicht weniger als 36 in der Stadt gibt.

Auch das Thema Europa wird in Halle 1 unter dem Motto Europa@Würzburg greifbar. Am Sonntag, 2. Oktober, berichtet um 14 Uhr auf der Bühne Anja Weisgerber, Mitglied des Europäischen Parlaments, über ihre Arbeit und beantwortet Fragen der Messebesucher.

Wer als Würzburger oder als Besucher die bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten neu entdecken möchte oder eine Tagung plant, ist am Stand der Tourist Information (CTW) richtig. An den Wochenenden und am Feiertag stellt sich die Wirtschaftsförderung vor. Die Stadtverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber in Würzburg. Über die 26 Ausbildungsberufe informiert der Fachbereich Personal.

Das Mainfranken Theater stellt sich als einziges Dreispartenhaus und größter Kulturanbieter der Region vor. In einem Quiz gibt es ein Premierenabonnement zu gewinnen, am 6., 7. und 8. Oktober jeweils von 16 bis 16.45 Uhr ist das Musiktheater mit Beiträgen aus Musical, Oper und Operette zu erleben. Das Museum im Kulturspeicher lädt die Besucher ein, mit detektivischem Spürsinn Fälschung und Original zu unterscheiden.

Fußball und Tennis kennt jeder. Doch was macht eigentlich der Verein Kali-Fighter? Und wie wird man Cheerleader? Was verbirgt sich hinter der Sportart Iaido? Antworten gibt in Halle 1 der Fachbereich Sport.

Der Fachbereich Verbraucherschutz informiert über den sauberen Umgang mit Lebensmitteln und diskutiert die Vor- und Nachteile der geplanten Ampelkennzeichnung von Lebensmittelunternehmen.

Aktionen zu umweltrelevanten Themen bietet der Gemeinschaftsstand von Umweltstation, Gartenamt und Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz. Bei einem Umweltquiz sind Preise zu gewinnen.

Bei der Messe mit dabei sind auch die Verkehrsüberwachung, die es nun seit 25 Jahren gibt, und die Friedhofsverwaltung.

Rückblick

  1. Mainfranken-Messe in Würzburg endet mit 101 000 Besuchern
  2. Klimawandel und Turbinen: "Viele Fischarten haben es schwer"
  3. Mainfranken Messe: Stadt präsentiert Kinder-Stadtplan
  4. Das sind die Highlights der Mainfranken-Messe
  5. Sabbaticals immer beliebter: Würzburger Experte gibt Tipps
  6. Alles Wichtige zur Mainfranken-Messe in Würzburg
  7. Mainfranken-Messe in Würzburg: 40 Karten zu gewinnen
  8. Blick in eine ländliche Idylle
  9. Beethoven mit Kraft und Zärtlichkeit
  10. 103.200 Menschen besuchten die Mainfranken-Messe
  11. Mainfranken-Messe: Den Besuchern die Angst vor Kliniken nehmen
  12. Mainfranken-Messe: Von Heuschrecken und Zauberstäben
  13. Die Höhepunkte der Mainfranken-Messe
  14. Mainfranken-Messe: Räder, Rap und viele Reden
  15. Darum lohnt sich ein Abstecher auf die Mainfranken-Messe
  16. Mainfranken-Messe: Die Stadt zeigt blühende Ideen in Halle 1
  17. Gelebte Tradition mit frischem Flair
  18. Mainfranken-Messe: So ticken die Aussteller
  19. 105 000 Besucher auf der Mainfranken-Messe
  20. Diskussionsrunde: Die lokalen Medien sind gut gerüstet
  21. Messe: Reichtum der Region auf dem Teller
  22. Mainfranken-Messe: Ihr Tipp
  23. Von Glühbirnen und Sichtbeton
  24. Von Glühbirnen und Sichtbeton
  25. Mainfranken-Messe: 20 500 Besucher am Eröffnungswochenende
  26. Alle zwei Jahre wieder: Mainfranken-Messe eröffnet
  27. Mainfranken-Messe hofft wieder auf 100.000 Besucher
  28. Der Mann am Schifferklavier
  29. Tipp der Redaktion: Samstag/Sonntag auf der Messe
  30. 100.000 Besucher zu Mainfranken-Messe erwartet
  31. Kultur, Sport und Bildung: Die Stadt auf der Mainfranken-Messe
  32. Wirtschaften und arbeiten in Würzburg 2030
  33. Mainfranken-Messe wird wieder Treffpunkt der Region
  34. Dachmarke Rhön auf der Mainfranken-Messe
  35. Mainfranken-Messe: Aufbau der Hallen hat schon begonnen
  36. 1556 Kilometer von Dundee nach Würzburg
  37. Flachbildfernseher auf der Mainfranken-Messe gewonnen
  38. Mainfranken-Messe verzeichnet gut 100.000 Besucher
  39. Rezept-Ideen von der Messe: scharfes Topinamburgemüse
  40. Herberts Messerundgang: Die Früchte einer Jumelage
  41. Bistum lockt bei Mainfranken-Messe mit Modellhubschraubern
  42. Keine Gewalt: Aktion für familienfreundliche Computerspiele
  43. Halbzeit-Bilanz: 62.000 Besucher nach fünf Tagen
  44. Herberts Messerundgang: Genießen für die Region
  45. Vom Pomologen zum „Apfeldoktor“
  46. Reinhold Messner übertrumpft von Michl Müller
  47. Zwischen Windkraftwerk und Gurkenhobel
  48. Familienfreundliche Unternehmen ausgezeichnet
  49. "Enormes Potenzial": Mainfranken-Messe eröffnet
  50. FH-Studenten machen Programm

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mainfrankenmesse
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!