WÜRZBURG

Malteser Würzburg: Viel Optimismus beim neuen Leiter

Das neue Führungsteam der Malteser Würzburg (von links): Joachim Gold (Stadtbeauftragter), Lorenz Böck (stellv. Leiter Notfallvorsorge und Einsatzdienste), Johannes Albert (stellv. Leiter Notfallvorsorge und Einsatzdienste), Ernst Freier (Leiter Notfallvorsorge und Einsatzdienste), Michael Kiesel (stellv. Stadtbeauftragter), Paul Kordwig (stellv. Leiter Notfallvorsorge und Einsatzdienste), Heike Fleischmann (stellv. Stadtbeauftragte). Foto: Christina Gold

Die Malteser Würzburg haben seit Anfang Januar eine neue ehrenamtliche Stadtleitung. Ende Dezember hatte der bisherige Malteser Stadtbeauftragte Klaus-Dieter Bopp nach neun Jahren sein Amt aus privaten Gründen zur Verfügung gestellt. Joachim Gold, der bisher der Stellvertreter von Bopp war und Zugführer des Fernmeldezuges ist, wurde nun von der Diözesanleitung zu Bopps Nachfolger berufen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

An gute Arbeit anknüpfen

Gold und seine Stellvertreter Heike Fleischmann und Michael Kiesel sind schon seit vielen Jahren ehrenamtlich bei den Würzburger Maltesern aktiv. „Wir können daher nahtlos an die gute Arbeit von Herrn Bopp anknüpfen“, so Gold zuversichtlich.

Der Bereich Notfallvorsorge/Einsatzdienste wird in bewährter Weise durch das Malteser Urgestein Ernst Freier betreut. Neu ist, dass sich Freier nicht nur einen Stellvertreter, sondern gleich drei Stellvertreter zur Unterstützung an die Seite geholt hat. Johannes Albert, Lorenz Böck und Paul Kordwig werden sich laut Pressemitteilung zusammen mit Ernst Freier der vielfältigen Aufgaben der über 250 Ehrenamtlichen im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz widmen.

Hier können die Malteser ebenfalls auf Ehrenamtliche vertrauen, die in diesem Bereich über einen umfangreichen Erfahrungsschatz verfügen.

Gold ist zuversichtlich

Dem Stadtführungskreis gehören darüber hinaus zum Beispiel auch noch der Stadtarzt Peter Kranke und die Vertreter der verschiedenen Teileinheiten an sowie die von den Ehrenamtlichen gewählten Helferschaftsvertreter.

„Mit diesem Team können wir die vielen Aufgaben, die sich uns in den nächsten vier Jahren stellen, wunderbar bewältigen“, ist der Stadtbeauftragte Joachim Gold sicher. Weitere Informationen: www.malteser-wuerzburg.de

Schlagworte

  • Würzburg
  • Optimismus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!