Würzburg

Malteser bieten Service für die Sommerferien

Schmackhafte Menüs und ein täglicher Kontakt mit einem Malteser Mitarbeiter – da können Angehörige beruhigt in Urlaub fahren. Foto: Malteser

Urlaubszeit - Sorgenzeit? Das passt nicht zusammen. Und doch ist für viele Menschen die anstehende Reise mit Sorgen und Unsicherheit verbunden. Wer kümmert sich für den betreuungsbedürftigen Vater oder die alleinlebende Tante, wenn es in den Urlaub gehen soll? „Oft fährt die Angst vor einem unbemerkten Sturz oder Infarkt der älteren Verwandten mit", berichtet Elisabeth Kuhn, Leiterin Soziale Dienste bei den Maltesern Würzburg in einer Pressemitteilung. Gleichzeitig bräuchten viele Angehörige von dieser Verantwortung aber auch mal eine Pause. Deshalb bieten die Malteser einen speziellen Ferienservice an: Interessenten können den Hausnotrufdienst und den Menüservice der Würzburger Malteser über die Sommerferien nutzen, ohne dabei langfristige Verträge eingehen zu müssen.

Der Hausnotrufdienst funktioniert denkbar einfach: Mit einem kleinen Alarmknopf, dem "Funkfinger", kann der Nutzer rund um die Uhr im Notfall eine Sprechverbindung mit der Malteser Hausnotrufzentrale herstellen. "Diese informiert dann die vorher benannten Bezugspersonen, zum Beispiel Nachbarn oder Freunde in der Nähe oder auch Malteser Mitarbeiter, die helfen können", weiß Kuhn. Falls nötig, werde außerdem der Rettungsdienst verständigt. Beim Menüservice können die Kunden zwischen vielen unterschiedlichen Menüs auswählen, die dann heiß zur Mittagszeit nach Hause geliefert werden. Infos: www.malteser-wuerzburg.de, Elisabeth Kuhn: (0931) 4505240

Schlagworte

  • Würzburg
  • Sommerferien
  • Urlaubszeiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!