WÜRZBURG

Malteser ehren treue Mitglieder

Alexander Eirich (Mitte) erhielt von Diözesanoberin Martina Mirus und dem Stadtbeauftragten Klaus-Dieter Bopp die Malteser-Verdienstplakette in Bronze überreicht. Foto: Malteser

Kurz vor Ablauf des Jahres ehren die Malteser traditionell ihre langjährigen Mitglieder und zeichnen besonderes ehrenamtliches Engagement aus. In diesem Jahr hat der Stadtbeauftragte Klaus-Dieter Bopp wieder zahlreiche Mitglieder in den Kursräumen der Malteser begrüßt, die dem Verband bereits seit 15, 25 und mehr Jahren die Treue halten.

Brigitte Quitschau ist sogar schon seit 50 Jahren aktiv im Malteser-Stadtverband, und das ohne Unterbrechung. Bopp hob ihre vielfältigen Aktivitäten im Sanitätszug und bei der Begleitung der Wallfahrten nach Altötting und Schönstatt sowie ihr Engagement als Delegierte in der Malteser-Bundesversammlung hervor und überreichte ihr die Malteser-Ehrennadel in Gold.

Aber auch jüngere Helfer wurden für überdurchschnittliches Engagement ausgezeichnet. So erhielt Alexander Eirich aus den Händen von Diözesanoberin Martina Mirus, die als Mitglied des Stadtverbandes selber für 40 Jahre Aktivität geehrt wurde, die Malteser-Verdienstplakette in Bronze als Zeichen der Anerkennung und des Dankes für seine Verdienste um den Malteserauftrag. Eirich übernimmt als Mitglied der so genannten Hausnotrufbereitschaft im Jahr die meisten Dienste. Der Hausnotrufbereitschaft stellt nachts und am Wochenende mit ehrenamtlichen Helfern sicher, dass Hausnotrufkunden möglichst schnell qualifiziert geholfen wird, wenn sie auf ihren Alarmknopf drücken.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Gerda Fledder, Martina Mirus, Albert Ringhand und Thomas Schmid.

Für 35 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Irma Amrehn, Gerhard Anselm, Käte Bachl, Kurt Burkert, Günter Eitel, Elfriede Erk, Anton Feiler, Albrecht Glück, Robert Hahn, Renate Halbig, Wolfgang Knab, Maria Leitner, Maria Markert, Franz G. Molinari, Gabriele Popp, Annegret Pross, Gisela Reischel, Gerald Richter, Raimund Schäffer, Edgar Schuck, Gisela Schuhmann, Eugen Skopp, Claus von Andrian-Werburg, Agnes Wolf sowie Rosa Zürrlein.

Schlagworte

  • Redaktion Süd
  • Bundesversammlung
  • Ehrenamtliches Engagement
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!