Würzburg

Maria 2.0 bei der Würzburger „Nacht der offenen Kirchen“

Reformen für mehr Geschlechtergerechtigkeit fordert die Initiative Maria 2.0. Mit welchen  Aktionen sie bei der Kirchennacht auf ihre Forderungen aufmerksam machte.   
Mit einer Menschenkette und einer Mahnwache machten Aktivistinnen von Maria 2.0 auf ihr Anliegen aufmerksam.  Foto: Irene Konrad
Bei der Würzburger „Nacht der offenen Kirchen“ am Mittwochabend konnten sich Besucher auch über die Reformen fordernde Initiative Maria 2.0 informieren, die sich für Geschlechtergerechtigkeit in der katholischen Kirche einsetzt. An der Bauwagen-Kirche am oberen Marktplatz gab es für Interessierte die Möglichkeit, mit Vertreterinnen von Maria 2.0 ins Gespräch zu kommen. Mahnwache und Unterschriftensammlung  Zeitgleich fand eine Unterschriftensammlung statt, die von Angelika Goj von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Unterdürrbach und Susanne Öttinger vom Ortsverband Lengfeld organisiert ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen