Würzburg/Schweinfurt

Mariä Himmelfahrt: Wer hat am Feiertag frei?

Am 15. August ist Mariä Himmelfahrt: für den Großteil der Gemeinden in Unterfranken ein Feiertag. Wer hat frei? Wo sind die Geschäfte geöffnet? Und was wird eigentlich gefeiert?
Tradition an Mariä Himmelfahrt: Mädchen in Tracht tragen Kräuterbüschel bei einer Prozession in Kochel am See in Oberbayern vor zwei Jahren.
Foto: Andreas Gebert
Mariä Himmelfahrt wird am 15. August als gesetzlicher Feiertag gefeiert, allerdings nur in zwei Bundesländern: im Saarland und in Bayern. Im Freistaat haben die Gemeinden jedoch nicht flächendeckend frei. Was bedeutet das für Unterfranken? Die wichtigsten Infos zum Feiertag im Überblick. Wo ist Mariä Himmelfahrt in Unterfranken ein Feiertag? Mariä Himmelfahrt feiern nur Katholiken. Ein gesetzlicher Feiertag ist es deshalb nur in den Gemeinden, in denen die Einwohner überwiegend der katholischen Kirche angehören. Grundlage sind die Ergebnisse des Zensus 2011 des Bayerischen Landesamts für Statistik. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen