Zell

Marian Rydzek geht in Ruhestand

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlasse er seine Arbeit im Rathaus der Marktgemeinde Zell a. Main, sagte Marian Rydzek bei seiner Verabschiedung Ende Juli.
Bürgermeisterin Anita Feuerbach und Bauamtsmitarbeiter Marian Rydzek Foto: Sabine Pichler
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlasse er seine Arbeit im Rathaus der Marktgemeinde Zell a. Main, sagte Marian Rydzek bei seiner Verabschiedung Ende Juli. Das ist auch kein Wunder, denn nach fast 39 Jahren, im Dienste unter vier Bürgermeistern, sieben Gemeinderatsgremien und in der Zusammenarbeit mit zig Städteplanern und Architekturbüros hat er mit seiner Tätigkeit im Bauamt maßgeblich die städtebauliche Entwicklung in Zell mit gestaltet, beeinflusst und viel „Erbauliches“ wie auch Aufreibendes erlebt. Rydzek war an vielen großen Projekten im Ort beteiligt, so z.B.