Bad Mergentheim

Mark Forster lässt in Bad Mergentheim "die Chöre" singen

Mark Forster rockte am Samstag den Schlosshof in Bad Mergentheim.  Foto: Silvia Gralla

Beweglich wie ein Flummi kam der Mann mit der schwarz-grünen Käppi, dem Sieben-Tage-Bart und der Brille am Samstagabend kurz nach acht auf die Bühne gesprungen. „Guten Abend, Mergiii!“, riefMark Forsterden rund 10 000 Zuschauern im Bad Mergentheimer Schlosshof entgegen und eröffnete das Konzert gleich mit seinem Hit „Flash mich“. Um ihren Star zu sehen, reckten die Kinder im Publikum ihre Hälse, gingen auf die Zehenspitzen oder saßen bereits mit bestem Bühnenblick auf den Schultern ihrer Väter.

„Flash mich nochmal, als wär's das erste Mal“, sang Forster in seinem Opener. Das erste Mal auf einem Konzert war es auch für viele der Acht- bis Zwölfjährigen. Textsicher tanzten sie mit ihren Eltern auf dem Rasen des ausverkauften Schlosshofs. Noch nie sei ein Konzert der Bad Mergentheimer Konzertreihe „Lieder im Schloss“ so schnell ausverkauft worden, so der Veranstalter im Vorfeld. Bereits im Dezember 2018 seien alle Stehplatzkarten vergriffen gewesen. Rund ein Viertel davon seien vergünstigte Kinder-Tickets gewesen, hieß es.

„Mergi, wenn ich frage 'Geht' euch gu-huut?', dann antwortet ihr 'Ja-haa!'“, interagierte Forster nach dem zweiten Song mit dem Publikum. Ein langes „Ja-haa“ schallte dem grinsenden Sänger entgegen. „Und wenn ihr hier im Publikum jemanden besonders gern habt, dann streckt die Arme, ballt die Fäuste und lasst sie wieder los“. Ein Meer von blinkenden Fäusten breitete sich vor dem Künstler und seiner acht-köpfigen Band aus. Grüße flogen vom Publikum zur Bühne und zurück und begleiteten den Künstler beim anschließenden Song „Für immer Forever“.

Sido rappt per Video-Telefonie mit

Bekannt aus TV-Shows wie „The Voice Kids“ oder „Sing meinen Song“, gehört Mark Forster mittlerweile zu den bekanntesten Namen der deutschen Musikszene. Seit 2012 ist der Mann mit der Käppi im Geschäft und tourt nach zahlreichen Hit-Erfolgen wie „Chöre“, „Wir sind groß“ oder „Au revoir“ derzeit mit seinem aktuellen Album „Liebe“ durch Deutschland. Sein Erfolgsrezept: Er kommt mit seiner authentischen und sympathischen Art bei allen Altersgruppen gut an. So auch in Bad Mergentheim, wo Konzertbesucher von 8 bis 88 Jahren ihre Hüften zu Forsters Tanzmusik schwingen ließen.

Für viele Jugendliche und Kinder war der Auftritt von Mark Forster im Mergentheimer Schlosshof das erste Konzert.  Foto: DasSilvia Gralla

„Ihr denkt euch sicher: 'Wo bleibt der Stargast?'“, fragte er zur Halbzeit des Konzerts in die Menge. Forsters Idee: Einen Promi per Video-Telefonie über die Bühnenleinwand zum Konzert zuzuschalten. „Aber wen rufen wir da am besten an?“, forderte er das Publikum zu Vorschlägen auf. Die Wahl fiel auf seinen Rapper-Kollegen Sido, der von der heimischen Couch aus beim anschließenden Song „Danke Danke“ mitrappte. Der Stargast-Moment sorgte für einen der Höhepunkte des Konzerts, auch wenn die Video-Zuschaltung zuvor unübersehbarerweise aufgenommen worden war.

Feuerwerk, Lightshow und offene Münder

Nach Einbruch der Dämmerung entfaltete auch die Bühnen- und Lichtshow ihre volle Größe. Bei „747“ flogen die Zuschauer dank leuchtender Videoleinwand mit Forster durch die Wolken, bei seinem Hit „Chöre“ schoss die Bühnentechnik mehrere Salven weißen Konfettis in den Bad Mergentheimer Abendhimmel. Im Konfettiregen und den Chören der mitsingenden Fans verschwand Forster von der Bühne, begleitet von hunderten blinkenden Grußfäusten.

„Zugabe! Zugabe“, forderten im Klatschrhythmus vor allem die jüngeren Fans bis Forster nochmals auf die Bühne zurückkehrte. Bei seinem Abschlusssong „Au revoir“ überraschte er das Publikum mit einem bunten Feuerwerk, das von hinter der Bühne gezündet wurde - große Augen, offene Münder und Köpfe in den Nacken. „Mergi, es war wunderschön!“, rief er zum Abschied und verschwand im Hüpfsprung von der Bühne.

Fotoserie

Mark Forster

zur Fotoansicht

Schlagworte

  • Bad Mergentheim
  • Bühnentechnik
  • Chöre
  • Konzertbesucher
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Musikerinnen und Musiker aus dem Bereich Popmusik
  • Publikum
  • Sido
  • Songs
  • Sänger
  • Tanzmusik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!