WÜRZBURG

Marketingpreis für das „Garten Fräulein“

Garten Fräulein
Garten Fräulein: Silvia Appel baut auf ihrem Balkon nicht nur Blumen, sondern auch Gemüse an. „Weil es Spaß macht und schmeckt.“ Foto: Edition Michael Fischer

Sie widmet sich liebend gerne dem Grün um sie herum, schreibt darüber – und hat jetzt dafür den Marketingpreis Mainfranken bekommen: Silvia Appel aus Würzburg, besser bekannt als „Garten Fräulein“. Die 30 Jahre alte Bloggerin nahm die Auszeichnung des Marketing Clubs Mainfranken am Montagabend im Casino der Main-Post auf dem Würzburger Heuchelhof entgegen.

Appel schreibt auch Bücher

Vor knapp 100 Gästen würdigte der Club damit ein erfolgreiches Marketingkonzept in der Region. Silvia Appel ist ehemalige Medienmanagement-Studentin und heute professionelle Bloggerin. Ihr Blog „Garten Fräulein“ läuft seit gut drei Jahren und soll Lust aufs Gärtnern machen. Appel tut sich dazu in ihrem Innenstadtgarten um und gibt so ihre Erfahrungen in ihrem Blog

wieder. Außerdem hat die Hobbygärtnerin schon Bücher geschrieben. Mittlerweile hat sie auch einen Online-Shop rund um Gartenbedarf am Laufen. Appel hatte unter anderem im Juni beim ersten Würzburger Gründerpreis auf sich aufmerksam gemacht.

Auch iWelt und FOR.UM waren nominiert

Für den Marketingpreis waren heuer neben Silvia Appel auch die iWelt AG (Eibelstadt) mit ihrer Konferenz „main.IT“ und die Werbeagentur FOR.UM Media GmbH in Grünsfeld (Main-Tauber-Kreis) mit ihrem Projekt „Printmedien für die Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mosbach“ nominiert gewesen. Unter anderem die Main-Post und ihre Tochterfirma Main-PostLogistik sind Förderer des Marketingpreises Mainfranken.

Der Studentenpreis des Marketing Clubs ging am Montag an Isabell Page von der Fachhochschule (FH) Würzburg-Schweinfurt. Sie hat für den Schrauben- und Dübelkonzern Würth einen Video-Leitfaden erstellt, der Kunden die elektronische Bestellung bei Würth nahebringen soll. Der Clip ist die Bachelor-Arbeit von Isabell Page, die im Bereich Marken- und Medienmanagement studiert.

Was der Marketing Club macht

Der Marketing Club Mainfranken (MCM) vergibt die Preise jährlich. Der Verein mit Sitz in Würzburg richtet sich an in erster Linie an Unternehmer und Beschäftigte in leitenden Positionen. Der Club ist einer von derzeit 65 Marketing- Clubs in Deutschland. Ziel des MCM ist es nach eigenen Angaben, allen an Marketingthemen Interessierten eine Plattform für Weiterbildung und Kommunikation zu bieten.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Eibelstadt
  • Heuchelhof
  • Jürgen Haug-Peichl
  • Blogger
  • Duale Hochschule Baden-Württemberg
  • Marketing
  • iWelt AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!