WÜRZBURG

Markus Söder: „Würzburg wird Regiopole“

Zur Metropolregion Nürnberg fühlte sich Würzburg nie so recht zugehörig. Nun ist das Thema vom Tisch. Die Domstadt bekommt unter Bayerns Städten eine Sonderstellung.
Würzburg - Festung Marienberg (Symbolbild)
Würzburg - Festung Marienberg (Symbolbild) Foto: Daniel Karmann (dpa)
Zur Metropolregion Nürnberg fühlten sich die Würzburger nie so recht zugehörig. 2010 hatte die Stadt den Verbund, dem in Unterfranken die Landkreise Kitzingen und Haßberge angehören, verlassen.Ende 2016 scheiterte die SPD im Würzburger Stadtrat mit einem Antrag, wieder beizutreten. Nun ist die Diskussion endgültig beendet: Würzburg wird Zentrum einer von drei bayerischen Regiopolregionen. Das erklärte Heimatminister Markus Söder (CSU) am Sonntag in einem Telefonat mit der Redaktion.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen