FÄHRBRÜCK

Mauerdurchbruch zum Klostergarten

Ralf und Alfred Sendner haben ihren Biergarten vergrößert und dafür zwei Durchbrüche in die Klostermauer gemacht. Auf der betonierten Fläche wird gerade ein stabiles Partyzelt für Familienfeste, besondere Feiern und kühlere Tage errichtet. Foto: Irene Konrad

In den Startlöchern zur Freiluftsaison stehen Alfred, Randy und Frank Sender vom Eventcenter Hubertushof Fährbrück. Seit 1. Mai hat ihr Biergarten wieder seine Tore geöffnet. Im August 2016 hatten die neuen Eigentümer des Hubertushofs zum ersten Mal einen Biergarten im kleinen Weiler neben der Wallfahrtskirche eröffnet.

Die Anlage wurde im letzten Jahr ausgebaut, und auch in dieser Herbst- und Wintersaison ist baulich einiges passiert. Neu sind ein Behinderten-WC sowie eine verschönerte Fassade mit Glasteilen, frischer Farbe und hübschen Dekorationen. Auch an der Terrasse des Festsaals ist gearbeitet worden. Außerdem wurde die Klostermauer an zwei Stellen zum Garten hin durchbrochen.

Im letzten Jahr hatte der Hubertushof vom Bistum 3000 Quadratmeter des ehemaligen Klostergartens der Augustiner gepachtet. Das Areal kann über den neuen Mauerdurchbruch oder die Einfahrt „beim silbernen Tor am Ende der Mauer“ erreicht werden. Es wird zum Augustinerkloster hin mit einem Zaun abgegrenzt.

Auf der neu gepachteten Fläche baut Familie Sendner aktuell ein stabiles Partyzelt auf einer betonierten Bodenplatte. In diesem Zelt können künftig in den Sommermonaten Familienfeste gefeiert werden. Vor allem Hochzeitsgäste sollen auf der Wiese, unter schattigen Bäumen und abseits vom Biergarten eine schöne Location vorfinden. „Wir wollen im neuen Zelt im Klostergarten besondere Veranstaltungen anbieten“, erklärt Alfred Sendner. Er denke dabei an ein Public Viewing bei der Fußball-Weltmeisterschaft von Mitte Juni bis Mitte Juli oder an das Oktoberfest im September.

Die Besitzerfamilie betont die gute Nachbarschaft mit den Augustinern und mit den Bogenschützen Fährbrück, die auch in Zukunft im Klostergarten ihre Bleibe haben. Die Erweiterung der Anlage habe auch keinerlei Einfluss auf das jährliche Gregoriusfest am Fronleichnamstag und den Fährbrücker Sternenzauber Ende November.

Der Eventcenter hat die Öffnungszeiten des Biergartens verlängert. Jetzt ist er am Mittwoch, Donnerstag und Freitag ab 16 Uhr geöffnet, am Samstag ab 14 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 10 Uhr.

Schlagworte

  • Fährbrück
  • Irene Konrad
  • Biergärten
  • Klostergärten
  • Wallfahrtskirchen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!