„Meine Lieder sind meine Kinder“

Margit Sponheimer wurde 1943 nicht am Rosenmontag in Mainz, sondern an einem Sonntag in Frankfurt geboren. Doch bereits 1959 hatte s'Margittsche in der Mainzer Fastnacht ihre ersten Auftritte.
50 Jahre Fernsehfasnacht
Margit Sponheimer 1967 bei der Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“. So liebten die Menschen ihr Margittsche. Foto: Foto: SWR-Ringpress
Margit Sponheimer wurde 1943 nicht am Rosenmontag in Mainz, sondern an einem Sonntag in Frankfurt geboren. Doch bereits 1959 hatte s'Margittsche in der Mainzer Fastnacht ihre ersten Auftritte. Ihr Solo-Debüt bei „Mainz bleibt Mainz“ in den 60er Jahren wurde dann gleich ein Hit: „Gell, du hast mich gelle gern“. Das Lied verkaufte sich damals über eine Million mal. 1969 wurde Margit Sponheimer mit „Am Rosenmontag bin ich geboren“ endgültig zur Ikone der Fastnacht. 1998 gab sie ihren Rücktritt bekannt und arbeitet seither als Volksschauspielerin – gelegentliche ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen