WÜRZBURG

Mietwohnungen in der Lincoln Housing Area

Die ehemalige Lincoln Housing Area der Amerikaner im Frauenland ist verkauft. Drei private Investoren haben die sechs Häuserzeilen an der oberen Rottendorfer Straße übernommen. Sie sollen bald wieder genutzt werden.
Wurden 1953 gebaut: die sechs Wohnblöcke der Lincoln Housing Area an der Rottendorfer Straße. Nach dem Abzug der Amerikaner werden nun die ersten Wohnungen neu vermietet. Foto: FOTO Norbert Schwarzott
Die ehemalige Lincoln Housing Area der Amerikaner im Frauenland ist verkauft. Drei private Investoren haben die sechs Häuserzeilen an der oberen Rottendorfer Straße übernommen. Sie sollen bald wieder genutzt werden. Es geht um rund 80 Wohnungen mit 80 bis 125 Quadratmeter. Sie alle werden neu vermietet und sollen wegen ihres Zuschnitts und den großzügigen Grünanlagen besonders Familien ansprechen. Die Häuser stehen seit rund zwei Jahren leer. Im Juni 2008 waren sie von der US-Armee an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) zurückgegeben worden. Die Bima hat den Verkauf diese Woche bestätigt, Details ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen