WÜRZBURG

Missbrauch: Würzburger Strafrechtler stellt Anzeige

Eric Hilgendorf gehört zu den Juraprofessoren, die mit einer Strafanzeige gegen Unbekannt Ermittlungen in Kirchenkreisen fordern. Auslöser ist die Missbrauchsstudie.
Der Würzburger Strafrechtsprofessor Eric Hilgendorf hat zusammen mit fünf weiteren Juristen Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Dies sei eine Reaktion auf die „defizitäre Aufarbeitung des Kindesmissbrauchs in der katholischen Kirche“. Foto: Foto: Theresa Müller
„Ohne eine unabhängige Aufarbeitung gibt es keine wirksame Veränderung und Gerechtigkeit.“ Dieser Satz steht in der vor einem Monat veröffentlichten Erklärung der deutschen Bischöfe zu der von ihnen in Auftrag gegebenen Missbrauchsstudie. Nun will eine Gruppe von sechs Strafrechtsprofessoren – darunter der Würzburger Lehrstuhlinhaber Eric Hilgendorf - die unabhängige Aufarbeitung voranbringen. Die Juristen haben Anzeige gegen Unbekannt gestellt, wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Sie wurde den Angaben zufolge bei Staatsanwaltschaften ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen