WÜRZBURG

Missbrauch: Zweite Beschuldigung gegen einen Kleriker

Es lag ein weiterer Anfangsverdacht gegen einen Geistlichen der Diözese Würzburg vor. Alexandra W. hatte ihn bereits 2013 beschuldigt. Wird ihr nun Glauben geschenkt?
Regenfront über Würzburg
Würzburgs Stadtbild ist geprägt von seinen Kirchen: Jetzt wurde bekannt, dass es erneut Missbrauchsvorwürfe gegen einen Ruhestandspriester in der Diözese Würzburg gab. Foto: Foto: David Ebener, dpa
Ihre Geschichte hat vor über zwei Jahren für Schlagzeilen gesorgt. Alexandra W. hatte 2013 einen hochrangigen Geistlichen der Diözese Würzburg des Missbrauchs beschuldigt. Er soll sie 1988 im Exerzitienheim Himmelspforten in Würzburg vergewaltigt haben. Diese Redaktion hatte mehrfach über ihre Geschichte berichtet. Nun stellte sich aufgrund weiterer Recherchen heraus, dass vor gut neun Monaten eine weitere Beschuldigung gegen den Geistlichen vorlag und die Staatsanwaltschaft Würzburg diesbezüglich Ermittlungen aufgenommen hatte. Bislang war dazu nur folgendes bekannt: Im Dezember 2017 hat die Diözese ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen