Würzburg

Missbrauch in der Kirche: Staatsanwaltschaften ermitteln

In der Diözese Würzburg werden aktuell 15 Fälle geprüft. Darunter auch jener eines Priesters, der vor 40 Jahren in Zeil einen Jugendlichen sexuell missbraucht haben soll.
Dunkle Wolken über der Kirche: In Bayern haben die Staatsanwaltschaften die Ermittlungen gegen Priester aufgenommen, denen sexueller Missbrauch vorgeworfen wird. Foto: Friso Gentsch, dpa
Rund vier Monate nach Veröffentlichung der Missbrauchsstudie der katholischen Deutschen Bischofskonferenz (DBK)haben Staatsanwaltschaften in Bayern erste Ermittlungen gegen beschuldigte Kirchenleute eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Würzburg prüft nach Angaben eines Sprechers derzeit 15 "konkrete, etwaig strafbare" Vorgänge. Die Staatsanwaltschaft Regensburg führt Vorermittlungen in weniger als zehn Fällen.Weitere Verfahren seien angekündigt, sagte der Sprecher der Würzburger Staatsanwaltschaft. Die Studie hatte nach Angaben eines Sprechers der Diözese 62 Beschuldigte aus dem Würzburger Bistum aufgelistet.