Würzburg/Schweinfurt

Missbrauchsskandal: Welchen Weg schlägt die Kirche ein?

Kann sich die katholische Kirche grundlegend reformieren? Die Rufe danach werden lauter. Ein Pfarrer aus Unterfranken geht dabei besonders weit.
Foto: Marijan Murat, dpa
Seit der Veröffentlichung der Missbrauchsstudie der Deutschen Bischofskonferenz im vergangenen Herbst werden immer wieder weitreichende Reformen in der katholischen Kirche gefordert. Nun fordert das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) eine völlige Gleichstellung von Frauen und Männern in allen kirchlichen Ämtern sowie die Abschaffung des Zölibats. "Es ist jetzt und nicht irgendwann die Zeit zum Handeln", hält ZdK-Präsident Thomas Sternberg den Bischöfen vor. "Wenn sich in der nächsten Zeit nicht Entscheidendes tut, dann wird das verloren gegangene Vertrauen nicht zurückzugewinnen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen