PROSSELSHEIM

Mit 50 Jahren jung und beweglich geblieben

Fett: (huGO-ID: 28905584) v.l. Bürgermeisterin Birgit Börger, Anita Bielek, Emil Röding, Adolf Kuhn und Reiner Eberth und Landrat Eberhard Nuß. Foto: Rainer Weis

Die vierköpfige Vorstandschaft des TSV-Prosselsheim – Emil Röding, Anita Bielek, Adolf Kuhn und Reiner Eberth – hatten zum Festakt ins Sportheim eingeladen und rund 150 Gäste kamen – darunter 33 Gründungsmitglieder.

Schirmherr des Festkommerses war Landrat Eberhard Nuß und der hatte gleich zu Beginn seiner Rede die Lacher auf seiner Seite mit der Bemerkung, dass er eigentlich nur zu Vereinsjubiläen mit über 100 Jahre ginge und er deshalb die 50-jährige Feier als „Kindergeburtstag“ empfinde. Gelacht wurde auch, als er sagte, dass auf der Flagge von Vater Jan vier F zu sehen sind, die mit der Aussage Frisch, Fromm, Frei, Fröhlich verbunden sind. Doch heute hätten die vier F eine andere Bedeutung, sie stünden für Feierabend, Fernsehen, Feiern und Filzpantoffeln. Deshalb treffe das Motto des TSV „50 Jahre in Bewegung“ den Nagel auf den Kopf, nur Bewegung erhalte Körper und Geist jung und trage viel zur gesellschaftlichen Bindung bei.

Reinhard Pfenning, Vorsitzender vom Tischtennis-Kreis Kitzingen im Bayerischen Tischtennisverband, lobte die Arbeit von Rudi Schmid, der die Tischtennisabteilung gegründet und aufgebaut hat und überbrachte gleich eine ganze Schachtel mit Tischtennisbällen. Sodann wurden die 33 Gründungsmitglieder sowie Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Highlight des Abends aber war die Laudatio auf den Ehrenvorstand Adolf Kuhn und die Überreichung eines Schildes mit der Aufschrift – Adolf Kuhn Sportgelände –, das am Sportheim angebracht seine Verdienste um den TSV kenntlich machen soll.

Denn seit 1973 hatte Adolf Kuhn mehrere Funktionen im Verein inne. Ab 1979 war er zweiter Vorstand, ab 1981 erster und seit 2008 ist er Ehrenvorstand. Doch er lässt seine Hände nicht ruhen und ist derzeit einer der vier Vorstände mit der Abteilung Liegenschaften. Kuhn hat viel Akzente beim TSV gesetzt und ist immer ein Antreiber gewesen. Deshalb wurde er für seinen Einsatz 2012 in der Münchner Staatskanzlei mit der Silbermedaille für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Dazu meinte Vorstandssprecher Emil Röding: „Ich denke der TSV-Prosselsheim und Adolf Kuhn sind untrennbar miteinander verbunden“ und der Geehrte selbst meinte: „Ja, der TSV ist meine Heimat“.

Außerdem betonten alle Festredner, dass ohne die vielen freiwilligen Helfer die Arbeit nicht möglich wäre.

Musikalisch umrahmt wurde der Festkommers von den Prosselsheimer Rumspielern.

Schlagworte

  • Prosselsheim
  • Rainer Weis
  • Eberhard Nuß
  • Kindergeburtstage
  • Sportheime
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!