REICHENBERG

Mit Kastanien Wäsche waschen: So einfach geht's

Rosskastanien kennt jeder. Aber wer weiß noch, dass man sie zum Waschen verwenden kann? Kräuterexpertin Wilma Wolf zeigt, wie man sich das Ökowaschmittel selber macht.
Das fertige Flüssigwaschmittel, Sorte Kastanie: Eine halbe Stunde stehen lassen, dann kann es gesiebt in die Waschmaschine. Foto: Patty Varasano
Sie ist ein Tausendsassa, Medizinbaum und Zauberbaum. Fossile Funde zeigen, dass die Rosskastanie schon vor der letzten Eiszeit in ganz Europa verbreitet war. Die Kälte drängte sie dann nach Griechenland, Mazedonien und Albanien zurück. Erst im 16. Jahrhundert kam sie wieder nach Westeuropa und wurde vor allem durch die Osmanen verbreitet. Sie führten bei ihren Feldzügen Rosskastanien als Futter und Medizin für die Pferde mit. Der Name kommt also nicht von ungefähr. Medizinisch erwähnt wird die Pflanze erstmals im „New Kreutterbuch“ des italienischen Arztes und Botanikers Pietro Andrea Mattioli ...