RANDERSACKER

Mit der Kamera auf Krokodil-Jagd

Er ist weltweit auf der Suche nach dem perfekten Tierfoto. Peter Kirner steigt dafür in gefährliche tropische Gewässer. Nur in den Main traut er sich nicht.
Peter Kirner ist leidenschaftlicher Tierfotograf aus Randersacker. Foto: Foto: Traudl baumeister
Peter Kirner hatte Glück. Das Wetter in „seiner“ Woche auf der mexikanischen Banco Chinchorro passte. Zusammen mit einem amerikanischen Film- und Fototeam war er auf Jagd in dem Atoll. Die Beute des Crocodile Dundee aus Randersacker waren Salzwasserkrokodile. Er wollte diesen Raubtieren möglichst nahe kommen – sich dem eindrucksvollen Gebiss bis auf eine gute Handbreit nähern. Er hatte Erfolg. „20 Zentimeter waren sie weg“, berichtet der 71-Jährige hinterher. Kirner jagt allerdings fair. Nicht Messer, Harpune oder Gewehr hält er bei seinen Safaris rund um die Welt in der Hand, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen