WÜRZBURG

Monteverdichor auf neuen Pfaden

Der Monteverdichor Würzburg hat sich mit dem Oratorium „Belshaazar's Feast“ des Briten William Walton in der Neubaukirche eine gewaltige Aufführung vorgenommen, welche die enorme Leistungsstärke dieses mit jungen Stimmen besetzten großen Chores, rekrutiert aus Studenten der Universität und der ...
Walton ließ sich von der alttestamentlichen Szene aus König Belsazars Gastmahl in Babylon, in der eine Hand erscheint und eine schicksalhaft-poetische Botschaft an die Palastwand schreibt, inspirieren. Dirigent Matthias Beckert betrat in dem respektabel gemeisterten Konzert nicht ausgefahrene Pfade, riskierte Neuland, bewahrte Entdeckerfreude, und gewann. Waltons Musik ist ein Schwergewicht an musikalischer Substanz, hantiert packend, angemessen farbenreich, mitreißend in sinfonischen Prozessen, ansprechend und aussagekräftig im Gleichgewicht der tonalen und dissonanten Tonsprache. Extensiv setzt der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen