Würzburg

Moos-Wände: Gut fürs Klima oder grüner Schnickschnack?   

Vier CityTrees ("Stadtbäume") sind auf der Landesgartenschau. Vielleicht kommen die "Bäume" aus Moos und Beton danach in die Innenstadt. Ihre Wirkung ist aber fraglich.    
Vor dem Gründerlabor am Hublandplatz stehen vier CityTrees. Die mit Moos bepflanzten Wände sollen gut fürs Klima sein. Foto: Patty Varasano
Auf der Landesgartenschau sind die vier Meter hohen CityTrees ein Hingucker.  Jede Wand ist etwa  zwölf Quadratmeter groß und mit einem grünen Netz verhängt, dahinter ist das Moos. Der geschwungene Betonsockel mit Sitzbänken enthält einen Wassertank für die Bewässerung.  Amsterdam, Paris, Würzburg Martin Thies macht mit seiner Würzburger Firma Thies Network Werbung für die "Kunstbäume" und brachte sie auf die Landesgartenschau (LGS). Hergestellt werden sie vom Berliner Unternehmen Green City Solutions, das seit vier Jahren mit "Umwelt- und Klimadienstleistungen für ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen