Würzburg

Multifunktionsarena: Stadt Würzburg übernimmt Baukredit

Auch die Stadt Würzburg wird einen Teil der Baukosten für die neue Multifunktionsarena am Bahnhof übernehmen. Nur sechs Gegenstimmen gab es im Stadtrat.
Eine Multifunktionsarena soll nahe dem Würzburger Hauptbahnhof hinter dem Hotelturm in der Schweinfurter Straße entstehen. Foto: AS+P

Ein weiterer Schritt zum Bau einer Multifunktionsarena auf einer Brachfläche östlich der Grombühlbrücke in Würzburg ist getan. Am Donnerstagnachmittag verabschiedete der Würzburger Stadtrat bei sechs Gegenstimmen einen Eckpunktebeschluss zur finanziellen Beteiligung der Stadt an dem Projekt. Dieses hatte der Hauptausschuss bereits in der vergangenen Woche mit einem positiven Gutachten empfohlen.

Laut Beschluss wird die Stadt Würzburg die Rückzahlung und den Schuldendienst eines Kredites über zwölf Millionen Euro übernehmen. Diesen wird die Arena Würzburg Projektgesellschaft zu Baubeginn aufnehmen. Die Projektgesellschaft ist eine hundertprozentige Tochter der Zukunftsstiftung Würzburg, die der s.Oliver-Gründer Bernd Freier ins Leben gerufen hatte. In ihr haben sich erfolgreiche Würzburger Geschäftsleute zusammengefunden, um ihrer Stadt Gutes zu tun. Sie waren überraschend im Herbst 2017 mit den Plänen für eine in Würzburg lang ersehnte und oft geplante, aber bislang nie verwirklichte Multifunktionsarena an die Öffentlichkeit getreten. 

Diese soll auf einem gut 15 000 Quadratmeter großen Grundstücke zwischen der Grombühlbrücke, den Bahngeleisen und der Pleichach entstehen. Von den veranschlagten rund 35 Millionen Euro Gesamtkosten wird die Stiftung 15 Millionen Euro aufbringen, die Stadt Würzburg zwölf Millionen und weitere acht Millionen sollen Erlöse aus Vermarktungsrechten sein. Der Kapitaldienst für den Kredit wird den Würzburger Stadthaushalt in den kommenden 16 bis 20 Jahren je nach Zinssatz mit rund 850 000 Euro belasten.

Auf dieser Brache zwischen Grombühlbrücke, der Pleichach und den Bahngleisen soll die Multifunktionsarena entstehen.  Der Hauptausschuss des Stadtrates gibt an diesem Donnerstag ein Gutachten zur grundsätzlichen Bereitschaft der Stadt zu einer finanziellen Beteiligung an der Multifunktionsarena ab. Foto: Thomas Obermeier

Außerdem übernimmt die Stadt für weitere 2,5 Millionen Euro die Anbindung des Grundstücks an das städtische Verkehrsnetz und das Verkehrs- und Parkleitssystem der Stadt. Bevor das Geld aber wirklich fließt, muss die Projektgesellschaft noch einen Antrag auf Investitionskostenzuschuss bei der Stadt stellen, über den der Stadtrat dann erneut beschließen muss. Die ersten Bagger für das Projekt sollen noch in diesem Frühjahr rollen.

Rückblick

  1. Multifunktionsarena: Spatenstich für Erschließungsbrücke
  2. Entscheidende Tage für die Multifunktionsarena in Würzburg
  3. Der nächste Schritt zur neuen Arena in Würzburg
  4. Multifunktionsarena: Stadt Würzburg übernimmt Baukredit
  5. Multifunktionsarena: Übernimmt die Stadt Millionen-Kredit?
  6. Multifunktionsarena: Stadt lässt sich nicht lumpen
  7. Multifunktionsarena: Was will die Stadt bezahlen?
  8. Multifunktionsarena: Weiter Angst um die Parkplätze
  9. Multifunktionsarena: Bebauungsplan liegt wieder aus 
  10. IHK: Lob und Kritik für Multifunktionsarena
  11. Multifunktionsarena: Novum-Mieter fürchten um Parkplätze
  12. 10 000 Euro für "Glück im Unglück" 
  13. Arena: Rollen 2019 die Bagger an?
  14. Multifunktionsarena: Nächster Schritt in Richtung Baurecht
  15. Warum Linke-Stadtrat Roth gegen die Hallenpläne stimmte
  16. Stadträte stellen Weichen für die Multifunktionsarena
  17. Multifunktionsarena: Jetzt muss der Stadtrat entscheiden
  18. Freie Kulturträger: Ersatz für Posthalle ist unabdingbar
  19. Planer: Halle ist Paradebeispiel für Innenstadtentwicklung
  20. Multifunktionsarena: Ausschuss will Bebauungsplan
  21. Vorfreude auf Arztkongresse und Großkonzerte
  22. "Die Arena ist kein Ersatz für die Posthalle"
  23. Stadt will den Bau der Arena mitfinanzieren
  24. Meinungen aus dem Stadtrat
  25. Positive Reaktionen auf Arena-Pläne
  26. Die Arena ist zum Greifen nahe
  27. Würzburg-Arena: Eine riesige Chance für die Stadt
  28. Der Bau einer Arena in Würzburg rückt immer näher
  29. Neue Arena als Stadtbaustein Würzburgs
  30. Bekommt Würzburg endlich doch eine Arena?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Ernst Lauterbach
  • Arena Würzburg
  • Baudarlehen
  • Bernd Freier
  • Stadt Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!