RIMPAR

Mundart auf Rimparer Art

Rimparer Theaterherbst (von links): Jutta Bedner, Werner Bauer, Robert Meißner, Claudia Friebe, Heinz Kess und Hedwig Lorey in „Ein Pfarrer lügt doch net“. Foto: nadja kess

Gleich drei Lustspiele bietet das Team der Laienspielgruppe Rimpar bei seinem Kulturherbst in Maidbronn. Bei der Premiere war der Andrang riesig, deshalb plant die Laienspielgruppe Zusatzvorstellungen.

Auf dem Programm, durch das der Vorsitzende Frank Hochstetter führte, standen drei kurzweilige Stücke, gesprochen in Rimparer Mundart, die jeden Zuschauer zum Lachen brachten: „Fahrstunde“ von Walter G. Pfaus, „Ein Pfarrer lügt doch net“ von Franz Schauer und „Traumfrauen“ von Franz Schauer.

Gespielt wird erstmals im Theaterheim „Kulisse“ in der Riemenschneiderstraße in Maidbronn. Wie Hochstetter, der auch für den Bühnenbau sorgte, und Regisseur Heinz Kess berichteten, war der Zuspruch von Anfang an sehr groß und so waren die sechs geplanten Vorstellungen im Nu ausverkauft. Wegen der großen Nachfrage wurden die Aufführungen kurzerhand um zwei Zusatzvorstellungen ergänzt: Freitag, 15 November, und Sonntag, 17. November, jeweils um 19.30 Uhr. Auch sie sind fast ausverkauft. 13 Karten sind noch bei Sport & Mode Peter Götz in Rimpar zu erwerben, so Kess. Zu den Vorstellungen am Samstag und Sonntag fährt ein kostenloser Shuttle-Bus zwischen Rimpar und Maidbronn.

Die Verantwortlichen freuen sich auch, dass mit Jan Hochstetter, Angelika Leppich, Claudia Friebe und Jutta Bedner neue Gesichter für das Theater gewonnen werden konnten. Im Oktober wurde mit den Proben angefangen und die Darsteller waren mit so großem Eifer beim Lernen ihrer Rollen dabei, dass die Souffleusen Brigitte Hoffmann und Hildegard Hornung nur ab und zu bei kleinen Hängern helfen mussten. Die nächsten Theateraufführungen mit neuen Stücken sind für den Herbst 2014 geplant.

Weitere Informationen: www.laienspielgruppe-rimpar.de

Schlagworte

  • Laienspielgruppe Rimpar e.V.
  • Laienspielgruppen
  • Maidbronn
  • Mundart
  • Peter Götz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!