Röttingen

Musical-Workshop: Wenn Lernen auch in den Ferien Spaß macht

Zwischenzeitlich schon Tradition: der Musicalworkshop des Jungen Theaters der Frankenfestspiele. 22 Kinder zeigten unter großem Beifall ihr Talent. Foto: Markhard Brunecker

22 Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren gingen trotz Sommerferien fünf Tage lang freiwillig in die Röttinger Grundschule. Grund: Sie besuchten den siebten Musical-Workshop des Jungen Theaters der Frankenfestspiele. Unter der Leitung von Frederike Faust gemeinsam mit den drei Dozenten Kathleen Bauer (Choreografie), Christina Endres (Schauspiel) und Rudolf Hild, dem neuen Musikalischen Leiter der Frankenfestspiele (Musik/Gesang), studierten sie das Musical "The Addams Family" ein.

Nachdem bereits während des Workshops das Bayerische Fernsehen Aufnahmen drehte, war am letzten Tag die Aufregung nochmals groß, stand doch die Abschlusspräsentation in der voll besetzten Aula bevor. "Sie können stolz sein auf Ihre Kinder" meine Schauspiel-Dozentin Christina Endres zu Beginn, denn was diese 19 Mädchen und drei Jungs in den fünf Tagen jeweils zwischen 9 und 16 Uhr gelernt hatten, verdient viel Respekt. Es war schon sehr viel an Text und Liedern, was sie sich neben Gestik und Mimik angeeignet hatten und dabei nie den Humor und die Spannung verloren.

Einige Kinder waren schon früher dabei gewesen

In dem Stück waren fünf Kinder, zwar ohne Handy, aber mit Meerschweinchen, von zuhause auf dem Weg zum Landsitz der Familie Addams. Besonders erheiternd: Selbst ein Fön in der Badewanne konnte ein Pärchen nicht trennen. Durch das Musical wurden die Kinder am Klavier von ihrem Dozenten Rudolf Hild begleitet. In Gruppen waren in den Vortagen parallel sowohl die schauspielerischen als auch die gesanglichen Fähigkeiten bei schnellem Kostümwechsel geübt und je nach ihrem Talent die späteren Rollen verteilt worden.

Einige Teilnehmer kamen teils aus Boxberg, Bad Mergentheim, Nordheim oder Marktbreit. Sie waren schon bei einem früheren Workshop oder Kinderspiel vom Jungen Theater wie "Emil und die Detektive" dabei gewesen. Auch das siebenjährige Tauberrettesheimer Zwillingspaar Franzi und Marie Pflüger stand schon einmal auf der großen Freilichtbühne im Röttinger Burghof. Beide waren vor allem vom Tanzen begeistert, erklärten sie mit strahlender Miene, und mit den großen Sprechrollen hatten sie keine Probleme, wurde der sehr umfangreiche Text doch abends noch Zuhause mit Mutti Claudia oder Vater Peter kräftig "gepaukt".

2020 gibt es eine Theaterakademie

"Schwer" war für beide nichts, daher können sie sich auch vorstellen, später auf der Bühne zu stehen. Der Workshop bot auch für alle eine gute Gelegenheit, weitere Erfahrungen zu sammeln. Daneben holten sie sich vor allem sehr viel Selbstbewusstsein auch für ihr späteres Leben. Am Ende gab es neben dem riesigen Applaus für die fleißigen Nachwuchskünstler auch noch ein Zertifikat.

Am Ende bestätigte sich, wie es die Leiterin des "Jungen Theaters" Frederike Faust zu Beginn angekündigt hatte: "Lassen Sie sich verzaubern". Gleichzeitig verwies sie auf die im Frühjahr 2020 anstehende Theaterakademie, und der achte Workshop ist geplant. Weitere Informationen unter www.frankenfestspiele.de.

Schlagworte

  • Röttingen
  • Markhard Brunecker
  • Choreografie
  • Dozenten
  • Frankenfestspiele
  • Freilichttheater
  • Kinder und Jugendliche
  • Musical
  • Sommerferien
  • Theater
  • Theaterakademien
  • Urlaub und Ferien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!