Niederstetten

Musikalische Einblicke in die russische Seele

In Russland beheimatet in der Welt zu Hause. Mit Spielfreude, Präzision und beeindruckender Leichtigkeit werfen Exprompt sich musikalisch die Bälle zu. Filligran, rasant, ein Füllhorn an Klangnuancen erwartet die Zuhörer am Samstag, 30. November, ab 20 Uhr im KULT Niederstetten. Die Mitglieder des 1995 gegründeten Quartetts – allesamt Absolventen des Petrosavodsker Konservatoriums - verstehen sich auf Wimpernschlag und bieten in ihren Konzerten eine erstaunliche Repertoirebandbreite, die weit über die große Tradition russischer Volksmusik hinausgeht, heißt es in einer Pressemitteilung. Getragen von zauberhaften ensembleeigenen Bearbeitungen entwickeln Exprompt in ihren Konzerten eine erstaunliche Bandbreite an Musikstilen, von der russischen Romanze über Polka und Swing bis hin zu klassischen Werken wie die Bravour-Arie des Figaro aus Rossinis "Barbier von Sevilla". Mit ihren traditionellen russischen Instrumenten – Domra, Balalaika, Bajan und Kontrabass-Balalaika – zaubern Olga Kleshchenko, Alexey Kleshchenko, Alexey Dedyurin und Ewgenij Tarasenkosie mit Spielleidenschaft ein virtuoses, feinsinniges und begeisterndes Ensemblespiel gespickt mit solistischen Einlagen. Karten sind in der Städtischen Mediothek, Tel.: (07932) 60032 oder per E-Mail an: mediothek.niederstetten.de erhältlich.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Niederstetten
  • Konservatorien
  • Musik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!