WÜRZBURG

Mutmaßliches Opfer: „Ich fühle mich wie erneut missbraucht“

Alexandra Wolf wirft einem Priester des Bistums Würzburg vor, sie vor 28 Jahren zum Sex gezwungen zu haben. Warum hat sie so lange geschwiegen?
75 Jahre Exerzitienheim Himmelspforten
ARCHIV: Im Bistum Würzburg wird in diesen Tagen ein besonderes Jubiläum gefeiert: Am 26. Januar 1926 übergab Bischof Matthias Ehrenfried das frühere Zisterzienserinnenkloster Himmelspforten (Bild am Dienstag, 23.01.2001) seiner neuen Bestimmung ... Foto: Wolf-Dietrich Weissbach (dpa/dpaweb)
Ihr Vater bereitete sich in einem Kurs im Exerzitienhaus Himmelspforten gerade auf die Weihe zum Diakon vor. Seine damals 17-jährige Tochter begleitete ihn. Was dann geschehen sein soll, erzählte sie über ein Vierteljahrhundert später dem Spiegel-Redakteur Peter Wensierski. Er stellte den Kontakt zu Alexandra Wolf her, die schriftlich auf die Fragen antwortete. Peter Wensierski veröffentlichte seinen Artikel unter dem Titel „So ein bisserl liebevoll“. Der Satz stammt aus dem kirchlichen Untersuchungsbericht. „... vielleicht hast du so ein bisserl liebevoll den Arm um sie gelegt oder ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen