GEROLDSHAUSEN

Nach 110 Jahren ist Schluss mit dem Familienbetrieb

Berthold Heunisch schließt seinen Gemischtwarenladen mit Bäckerei in Geroldshausen. Voraussichtlich geht es in Form eines Dorfladens weiter.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schließt Berthold Heunisch die Ladentür. Der Familienbetrieb existierte 110 Jahre in Geroldshausen. Foto: Foto: Uschi Merten
Berthold Heunisch zieht die Ladentür hinter sich zu und schließt ab, schweren Herzens, ein letztes Mal. 50 Jahre war er berufstätig, und jetzt ist nach 110 Jahren Schluss mit dem Familienbetrieb. Eigentlich ist das Geschäft aus Geroldshausen gar nicht wegzudenken, doch Berthold Heunisch muss, obwohl er es eigentlich gar nicht will, krankheitsbedingt aufhören. Aber irgendwie freut er sich doch auf seinen Ruhestand. Dann kann er seinen Hobbys - Fotografieren und vor allem dem Orgelspielen - frönen, denn schon seit vielen Jahren ist er nebenberuflich als Organist tätig. Sein Großvater Fritz Heunisch war ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen