MARGETSHÖCHHEIM

Nach Reizgas-Attacke: Frau stellt sich der Polizei

Nach dem Reizgas-Vorfall in Margetshöchheim (Lkr. Würzburg) hat sich eine junge Frau der Polizei gestellt. Doch die Beamten vermuten einen weiteren Täter.
ARCHIV - Symbolbild Reizgas Foto: Christophe Gateau (dpa)
Nachdem während einer Faschingsveranstaltung in Margetshöchheim in der Nacht zum Sonntag Pfefferspray versprüht worden war, hat sich inzwischen eine Tatverdächtige freiwillig bei der Polizei gestellt. Die Beamten haben jedoch Hinweise, die für einen weiteren Täter sprechen. Dieser ist weiterhin unbekannt, teilt die Polizei mit. Der Veranstalter hat eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Zeugenhinweise ausgesetzt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen