Margetshöchheim

"Närrische Putzfrau"stellt die Kandidaten der SPD/UB vor

Auf dem Bild sind elf von 16 Gemeinderatskandidaten der SPD/UB Margetshöchheim zu sehen, die  „an einem Strang ziehen“. Foto: SPD OV

Eine etwas andere Vorstellung der Gemeinderatskandidaten der SPD/UB erlebten die Bürger Margetshöchheims. Die "närrische Putzfrau", bekannt und beliebt aus der fränkischen Fastnacht, Ines Procter präsentierte die Kandidaten der SPD/UB Liste.

Zuerst musste sie einiges entstauben, abwischen und polieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Danach kamen die Kandidaten auf die Bühne und erläuterten persönlich, ihre Motivation zu kandidieren und ihre Schwerpunkte und Visionen für die Arbeit im Gemeinderat. Da habe es manchen schlagfertigen Dialog mit der "Putzfrau" und einiges zu schmunzeln und zu lachen für die Gäste gegeben. Die Kandidatin für den Landratsposten Christine Haupt- Kreutzer stellte am Ende der Veranstaltung noch einige Kreistagskandidaten vor. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Lena Bäcker untermalt. 

Die Kandidaten der SPD/UB Gemeinderatsliste Margetshöchheims: 1. Christine Haupt-Kreutzer, 2. Marco Herbert, 3. Daniela Kircher, 4. Werner Stadler, 5. Verena Herbert, 6. Mario Postler, 7. Viola Theis, 8. Stefan Herbert, 9. Angela Marquardt, 10. René Anderl, 11. Tanja Bauer, 12. Benedict Heßler, 13. Cornelia Hudnall, 14. Wilfried Gotthardt, 15. Daniela Tuchscherer-Spindler, 16. Rüdiger Miers.

Die "närrische Putzfrau", bekannt und beliebt aus der fränkischen Fastnacht, Ines Procter präsentierte die Kandidaten der SPD/UB Liste. Foto: SPD OV

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Margetshöchheim
  • Angela Marquardt
  • Christine Haupt-Kreutzer
  • Werner Stadler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!