ERLABRUNN

Nahversorgung in Erlabrunn dauerhaft sichern

Eine Fragebogenaktion soll den Bedarf für die Nahversorgung in Erlabrunn ermitteln. Demnächst schließt überraschend die Bäckereifiliale.
Symbolbild Brötchen
ARCHIV - Frische Brötchen liegen in einer Kiste in einem Geschäft einer Bäckerei (Foto vom 10.09.2010). Backstationen schießen wie Pilze aus dem Boden. Foto: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)
Aktueller denn je bewegt das Thema Nahversorgung auch die Bevölkerung in Erlabrunn – nicht zuletzt seit Schließung der beiden Bankfilialen im Ort vor einem Jahr. In einem Pilotprojekt möchte das Regionalmanagement am Landratsamt Würzburg der Gemeinde Unterstützung zukommen lassen bei der Feststellung des nachhaltigen Bedarfs. Den privaten Haushalten wird hierzu demnächst ebenso ein Fragebogen zugestellt wie den örtlichen Gewerbetreibenden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen